Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Mondkalb

Suche passende Elbennamen

Recommended Posts

Saru Titmouse

vielleicht hat Frodo ja auch die Spalten verwechselt *gg*

bei mir is Gilraen Séregon rausgekommen, war heißt dat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tawariel

Also Gilraen war der Name von Aragorns Mutter und bedeutet "wandernder Stern".

Seregon heißt "Steinblut". Dies ist eine rotblühende Pflanze auf dem Amon Rudh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tawariel

Löwin?

Löwe wäre "raw"

wie daraus eine Löwin wird, weiß ich nicht... :kratz:

Aber da würde ich dann "Rawiel" (=Löwenmädchen, Tochter des Löwen) vorschlagen.

- Editiert von Tawariel am 01.02.2003, 17:44 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tawariel

Hmmm....also ich bin mir nicht sicher, ob es Quenya oder Sindarin ist...

Sindarin tele=Ende, Rücken, hinteres Teil :-D

Wenn es Quenya ist... :kratz: ...da kenne ich mich nicht aus...Es könnte aber "silber" heißen. Celeborn's Name im Quenya ist ja peinlicherweise Teleporno. *ROTFL*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aset

Ups - ich bin:

Feared Haradrim

Elven Name for feminine is:

Morthôniel

Morthônien

Morthônwen

Kann mir da mal jemand auf die Sprünge helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Neniel Tindómerel

@Frodo und Tawariel:

Richtig, im Quenya bezeichnet die Wurzel telep- bzw. telpe- "Silber, silber" u.ä., und von da ist es auch nicht weit zum (silbernen) Mond.

Vgl. auch Telperion, den weißen Baum Valinors.

@Nenya:

Die Quenyaversion für "Löwenmädchen" wäre dem Sindarin sehr ähnlich:

rá(v)- "Löwe"

-iel - weibl. Endung, also

Ráviel.

@Aset:

Dein Name ist eindeutig aus dem Sindarin entlehnt. Von der Quenya-Seite her würde ich etwas in Richtung "Dunkelheit" vermuten, aus der Wurzel mor "Dunkelheit"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tawariel

Neniel hat recht!

mor = Dunkelheit (vgl. Moria, Morgoth, Morgul,...)

thoniel = EntfacherIn, EntzünderIn (vgl. Gilthoniel= Entfacherin der Sterne)

Morthoniel wäre also eine "Entfacherin der Dunkelheit". Ich verstehe das in diesem Zusammenhang als etwas wie "Die Schöpferin der Nacht".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Shiner

also bei mir kommt bei dem generator

Orodreth Táralóm

raus

und bei dem zweiten generator

Dimbrethil

Dimbrethilion

weiß jemand was das heißt?

- Editiert von Shiner am 04.02.2003, 16:56 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mondkalb

Muh!

@ Siner:

Ich werde deine Frage in dem Thread Was bedeutet eigentlich? beantworten. Dafür habe ich ihn ja damals eröffnet.

Dieser Thread ist für die Suche von Elbennamen gedacht. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Undomiel

Kann mir einer sagen wie Alessandra auf elbisch heißt?Ich bin irgendwie zu doof das rauszufinden.Warum muss ich auch ausgerechnet nach so nem bescheuerten namen suchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mondkalb

Muh!

@ Undomiel:

Alessandra = italienische Form von Alexndra = das wiederum ist die weiblich Form von Alexander = und das bedeutet auf Griechisch "Beschützer", "Verteidiger"

beschützen: beria-, haltha-

Tochter: iell

Schwester: thêl

Frau: bess

Maid, Mädchen: sell

Beriell ---> Beschützende Tochter

Berithêl ---> Beschützende Schwester

Beriess ---> Beschützende Frau

oder

Halthêl ---> Beschützende Schwester

Halsell ---> Beschützende(s) Maid (Mädchen)

oder wir nehmen mal die Quenyaendnung für Tochter (-wen) und machen dies daraus:

Halthwen

So, ich glaube, das reicht. ;-) Such dir was aus.....oder möchtest du eine andere Komponente in deinem Namen haben? :D

- Editiert von Mondkalb am 17.04.2003, 14:48 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Neniel Tindómerel

Aiya Undomiel!

Ausgehend von mókas ( :knuddel: ) Übersetzung von Alessandra als Beschützerin/Verteidigerin, ergiben sich für Quenya diese Möglichkeiten:

beschützen, verteidigen, bewachen: varya, tir-

weibliche Endungen: -wen, (i)el ->

Variel

Varyawen

Tiriel

Tirwen

Übrigens finde ich den Namen Alessandra wirklich schön! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Undomiel

Danke @Moka und Nen :knuddel::knuddel:

jetzt weiß ich nur nich welchen ich nehmen soll....Übrigens mit der Übersetzung als Beschützerin7Verteidigerin find ich den Namen auch schon besser :-D ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gollum

Alae

Könnte man Pol (lat. paulus= der kleine)mit nogoth oder naugrim (sindarin= der Zwerg) übersetzen. Wäre das passend?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mondkalb

Muh!

@ gollum:

:kratz:

Sorry, irgendwie habe ich das nicht kapiert, was du möchtest.... :anonym:

Möchtest du deinen Namen übersetzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tawariel

So, ich habe mir auf dem Freienfelser Rittermarkt endlich einen schönen Bogen gekauft...nachdem mein eigener Versuch, Agarwaen (=der Blutbefleckte), schon beim Bau gebrochen war. Er hatte den Namen, wegen der Blutflecken, die er beim Bau fleißig gesammelt hat. ;-)

Jetzt suche ich nach einem Namen für meine Neuanschaffung.

Er ist aus schönem hellen Holz und an dem Tag, als ich ihn kaufte wurden wir im Zeltlager von einem heftigen Sturm geplagt.

Ich überlege, ob ich ihm einen Namen geben soll, der sich auf das Wetter dieses Tages beziehen soll.

Ich kann zwar Sindarin, würde mich aber auch für Eure Vorschläge interessieren.

Ich habe an so etwas wie:

Himmelsbrecher, Windauge, Sturmbegleiter, o.ä.

gedacht.

Ich würde mich über eure Ideen freuen. Die Vorschläge können gerne in Sindarin, Quenya, Mittelhochdeutsch o.a. kommen.

Und wie es der Zufall so will, irgendwer von einer lokalen Internetseite hat mich beim Kauf fotografiert:

Blödes Bild: Hier! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mortica

Das Foto ist klasse. :-O Erinnert tatsächlich sehr an Prinzessin Leia.

Also ich habe mich an der mittelhochdeutschen Variante versucht. Bitte nicht lachen. *ängstlichguck*

himel-ar: Himmelsadler

himel-baere: für den Himmel geeignet (ae ist ein Buchstabe, findet sich auf meiner Tastatur aber nicht)

himel-blic: Blitz, Himmelsblitz

himellitze: Blitz

himel-sturmaere/himel-stürmaere: Himmelskämpfer/-stürmer (ae wieder zusammen)

sturm-genôz: Kampfgenosse

sturm-gezowe: Sturmgerät

Hmm, vielleicht klingt ein elbischer Name doch hübscher?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tawariel

Hmm, vielleicht klingt ein elbischer Name doch hübscher?

och, würde ich nicht sagen...ich mag Mittelhochdeutsch. Leider kann ich es nicht wirklich sprechen.

Aber ich habe schon ein paar meiner Sachen mit Mittelhochdeutschen Namen versehen. Das macht sich auf den Mittelaltermärkten ganz gut. So heißt z.B. meine selbstgebaute Trommel "Misseklanc", meine Flöte "vilgetroet" (Viel Getröte) und mein grauer Mantel "nifl" (Nebel).

Danke, für die vielen Vorschläge! Besonders "sturmgenôz" gefällt mir.

Trotzdem, ich würde mich auch über weitere Vorschläge freuen.

Es könnte auch das Geräusch der Sehne bedacht werden.

z.B. Windsänger

Wäre das im MHD so etwas wie "sturm sangaere"? *mal kurz rat* :kratz:

...Hauptsache nicht dieses bekloppte Sindarin-Wort für Bogen: "peng" :anonym:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mortica

Windsänger könnte auch wint-senger sein. :kratz:

Oder natürlich sturm-senger.

- Editiert von Mortica am 08.05.2003, 12:50 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tawariel

Tja, ich denke, sturmgnôz liegt in der engeren Wahl.

Aber, um wieder das Topic dieses Thread zu erfüllen: Ich probiere es nochmal mit Sindarin.

Gerade kam mir eine nette Idee: Tawaraen

Es bedeutet nicht weiter, als "Krummes Holz". Ich glaube, dass wäre recht spaßig. Zum einen bringt es einen gewissen Bezug zu meinem Usernamen und zum Anderen ähnelt es vom Klang her meinem missglückten Bogen Agarwaen (der Blutbefleckte).

Was haltet ihr davon?

Auf Mittelaltermärkten kann ich ihn ja immer noch sturmgenôz nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×