Jump to content

Frage zu Galadriel


ValierNienna
 Share

Recommended Posts

Hi, :-)

ich hätte da eine Frage im Film bzw. auch im Buch, als die Gefährten nach Lorien kommen und Frodo Galadriel den Ring geben will, sagst sie doch nachdem sie ihn abgelehnt hat: "Ich bestehe die Prüfung. Ich werde schwächer werden und in den Westen gehen und Galadriel bleiben." Also mir geht es hauptsächlich um dieses "und Galadriel bleiben"

Is vllt jetzt ne blöde Frage aber...

Was meint sie denn damit genau??

Meint sie damit das sie den Namen Galadriel behält (der ja von Celeborn war zum Zeichen seiner Liebe) weil sie ja eigentlich Nerwen bzw. Artanis genannt wurde?

Oder versteh ich was komplett falsch? :rolleyes:

Danke für eure Hilfe ;-)

Edited by Úmarth
Link to comment
Share on other sites

Ich hab mir mal erlaubt, den Titel zu ändern. Deine Frage bezieht sich schon auf das Buch und ist damit hier ganz richtig. Der Titel ist nur missverständlich

Was deine Frage angeht: Ich denke, Galadriel meint das ganz einfach im übertragenen Sinne. "Galadriel bleiben" -> sie selbst bleiben. Sie will sich nicht verändern und durch den Ring Macht bekommen, sondern sie erkennt ihre eigene Schwäche und nimmt sie an. Sie möchte ihr Leben als sie selbst weitergehen, auch wenn das ihren Niedergang bedeutet.

Ich denke nicht, dass sie das wörtlich meint.

Link to comment
Share on other sites

Okay danke, ja finde auch das der Titel jetzt besser passt sorry :-)

Und danke für die Schnelle Antwort. Ich denke das du recht hast, klingt auf jeden Fall logisch.

Vielen Dank Úmarth :D

Edited by ValierNienna
Link to comment
Share on other sites

Es ist aus meiner Sicht so, dass Galadriel - wie Umath schon ausgeführt hat - damit ausdrücken wollte, dass sie ihre eigne Persönlichkeit - die ja durch Jahrtausende hin gereift ist - behalten will.

Das sie in den Westen gehen kann, davon konnte sie nach meiner Meinung zu dem Zeitpunkt nicht ausgehen. Noch lag der Fluch der Noldor auf ihr, der eigentlich an dem Anlass unschuldigen. Aber sie hatte es immerhin abgelehnt, das Angebot der Valar nach Valinor zurückzukehren, einzugehen. Sie wollte ihre eignen Vorstellungen von Freiheit aber auch von Macht in Mittelerde verwirklichen.

Vielleicht hatte sie aber auch schon eine Vorahnung, dass ihr die Rückkehr gestattet würde.

Auf jeden Fall ist Galadriel eine sehr interessante und vielschichtlige Persönlichkeit.

Link to comment
Share on other sites

Wurde der Fluch der Noldor nicht schon am Ende des 1. Zeitalters aufgehoben?

Und wann wurde Galadriel je Nerwen bzw. Artanis genannt? Schon im Silmarillion, als noch die Noldor in Valinor waren, wurde sie Galadriel genannt.

Link to comment
Share on other sites

Ihre Eltern hatten ihr die Namen "Artanis" (edle Frau, ihr Vatername) und "Nerwen" (Mannmädchen) gegeben, sie nahm jedoch später den epesse Altáriel' (Quenya) oder Alatáriel (Telerin) an, der ihr von Celeborn gegeben wurde. Dieser Name bedeutet wörtlich mit einem Strahlenkranz gekrönte Maid; in der Verbannung nahm sie jedoch die Sindarinform Galadriel an, denn auf Befehl Thingol sollte die Sprache der Noldor in Beleriand nicht mehr ausgesprochen werden.

Quelle: Ardapedia und irgendwo mal gelesen hab ich das auch. Der Name Nerwen wird glaub ich im Silmarillion auch gennnt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Steht in den "Nachrichten aus Mittelerde".

S. 309: "Ihr Mutter-Name war Nerwen ('Mann-Mädchen')"

S. 311: "... daß sie, obwohl sie von ihrer Mutter Nerwen und von ihrem Vater Artanis ('edle Frau') genannt wurde, der Sindarin-Name, den sie wählte, Galadriel war..."

Link to comment
Share on other sites

Ach so ist das...

Aber der Fluch der Noldor lag eigentlich gar nicht mehr auf ihr, oder?

Der wurde doch nach dem Krieg des Zorns, wo Earendil, der ja Sohn einer Noldo war, nach Valinor gefahren ist.

Link to comment
Share on other sites

Ja, aber sie war doch irgendwie immer noch verbannt, oder? Und als sie den Ring nicht genommen hat, durfte sie zurück nach Aman. Steht zumindest so irgendwo in den 'Nachrichten aus Mittelerde"....

Link to comment
Share on other sites

Sie hätte auch vorher schon nach Aman zurückkehren können, (der Bann über die Noldor war nach dem War of Wrath aufgehoben,) war aber zu stolz dazu. Sie entschloss sich, in Mittelerde zu bleiben und ging erst nach Saurons Fall wieder übers Meer. Nachzulesen im Sil und in den Unfinished Tales.

Sie hätte längst zurückgehen können. Tolkien beschreibt sie aber als erfüllt vom Verlangen, ein Reich nach ihrem eigenen Vorstellungen aufzubauen und zu beherrschen. Und sie besitzt zu Beginn der Ringkriege bereits als Trägerin Nenyas eine beträchtliche Machtfülle. Dass sie Saurons Ring zurückweist, hat nichts mit ihrer Möglichkeit nach Aman zu gehen, zu tun, aber sie selbst beschließt, nachdem es ihr gelungen ist, die Versuchung (noch mehr Macht zu erringen) von sich zu weisen, dass es schließlich Zeit für sie sei, in den Westen zu gehen.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab in Nachrichten aus Mittelerde nachgelesen:

Also, es war nicht so, dass Galadriel zu stolz war, um nach Valinor zurückzukehren, sondern sie durfte es nicht.

Die Valar verboten nämlich denjenigen, die am Aufstand gegen sie am meisten beteiligt waren, wieder zurückzukehren. Dazu zählen Feanors Söhne und Galadriel.

Sie hätte längst zurückgehen können. Tolkien beschreibt sie aber als erfüllt vom Verlangen, ein Reich nach ihrem eigenen Vorstellungen aufzubauen und zu beherrschen.

Das stimmt. Sie wollte mit ihrem Gemahl Celeborn, der übrigens der Enkel von ihrem Großonkel war, ein eigenes Reich in Mittelerde gründen. Nach Angbands Fall waren sie zunächst am Nenuial-See und später in Eregion, und dann erst kamen sie nach Lorien.

Außerdem begehrte Galadriel im Zweiten Zeitalter den Einen Ring, da sie beeindruckt war von seiner Macht. Im Dritten Zeitalter lehnte sie den Ring dann jedoch ab, als Frodo ihn ihr anbot, da sich "ihre Klugheit in Weisheit verwandelt hatte".

Schließlich wurde auch ihr Bann aufgehoben, aufgrund ihrer Hilfe beim Kampf gegen Sauron im Zweiten Zeitalter, und da sie der Macht des Ringes widersagt hatte, und sie segelte nach Valinor.

Link to comment
Share on other sites

Mae govannen,nin mellin :-)

Da dies mein erster Beitrag überhaupt hier im Forum ist,denk ich jetzt mal,ich mach nix falsch wenn ich mal meine sicht der dinge schreibe:

Ich glaube,obwohl das glaub ich hier schon irgendwo erwähnt wurde, dass Galadriel damit meinte, sie bleibt Galdriel, und wird keine große grausame herrscherin. Ich hab das immer so verstanden,dass sie ,wenn sie den Ring bekommen würde, groß und grausam werden würde,aber asie hat ja "die Prüfung bestanden" und bleibt Galadriel.*

Der Ring war ja für sie auch immer ne große Versuchung.

Frodo sieht sie ja auch an dem Tag,als die Gefährten aus Lórien fortgehen,"wieder schön und groß wie eine Königin,doch nicht länger schrecklich." *

Und Sam sagt ja auch sowas wie :"Du würdest schon alles richten.Du würdest gewissen Leuten ihre Gemeinheiten heimzahlen " - " Damit würde es anfangen."

so in der art jedenfalls.

Ich denke schon dass sie vor "der Prüfung" Zweifel hatte, ob sie dem Ring widerstehen könnte.

* Ich kann nicht wörtlich aus dem Buch zitieren,weil ich es grade nicht zur Hand habe. Aber weil ichs halt wirklich sehr oft lese,kann ich die eine oder andere Stelle auswendig oder kann sie jedenfalls sinngemäß und fast in tolkiens worten widergeben.

Link to comment
Share on other sites

  • 12 years later...

Hallo!
Ist eigentlich bekannt, wieso Frodo unter keinen Umständen das Wasser in Galadriels Spiegel berühren darf? Ich habe gerade nicht den Roman zur Hand, wurde aber heute durch das WDR-Hörspiel wieder auf diese Szene aufmerksam.

Edited by Gandalf der Graue
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 30.12.2021 um 20:04 schrieb Gandalf der Graue:

Hallo!
Ist eigentlich bekannt, wieso Frodo unter keinen Umständen das Wasser in Galadriels Spiegel berühren darf? Ich habe gerade nicht den Roman zur Hand, wurde aber heute durch das WDR-Hörspiel wieder auf diese Szene aufmerksam.

Ja, das stand ja auch im Roman, und ich glaube, sie sagte das auch im Film zu Frodo. Ich vermute, dass der Spiegel, wenn jemand das Wasser berührte, keine Bilder mehr zeigte, und Frodo ihn deswegen nicht berühren durfte. 
Und was ich mich bei dem Spiegel immer gefragt habe:
Braucht Galadriel Nenya um den Spiegel zu nutzen, oder würde der Spiegel auch noch nach dem Ringkrieg, wenn Nenya jegliche Macht verloren hätte, funktionieren? 
Ich war mir da nie sicher, ob ihre seherische Fähigkeit mit Nenya zusammenhing oder nicht. 
Und ob sie nach dem Ringkrieg keinerlei Macht mehr besaß, und überhaupt keine magischen Fähigkeiten. 

Edited by NerwenArtanis
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...