Jump to content

Das heitere Bücherraten!


Recommended Posts

vor 24 Minuten schrieb Sweordbora:

Und wenn man nicht mindetens bis Band 4 liest, hat man keinen Schimmer, worum es eigentlich geht 

Der vierte Band heißt 'Der Gottkaiser des Wüstenplanten".

Die Bände stehen zwar alle hier. Aber geschafft habe ich nur Band 1 (das war schon schwer genug durchzuhalten).

Erzähl doch bitte mal worum es eigentlich geht. Und warum ist der Wüstenplanet eher Fantasy als SF?

Link to post
Share on other sites

Naja, dass es Raumschiffe und "Lasguns" gibt, ist doch eher zweitrangig - das ist nur ein Hintergrund für die Handlung.

Wir haben

  • Einen Imperator
  • Adelshäuser
  • Ein Feudalsystem
  • Einen Frauenorden mit übersinnlich scheinenden Kräften
  • Eine Navigatorengilde
  • Eine klassische Heldenreise nach Campbell [1] - zumindest im ersten Band
  • ...

Das sind alles Tropes der Fantasy und weniger der SF. Technik wird ja sogar ausdrücklich abgelehnt (Butler's Jihad, Mentaten, ...).

Worum geht's? Darum, wie das Überleben der Menschheit in einem feindlichen Universum sichergestellt werden kann. Leto II, der Gottkaiser, zwingt die Menschheit auf den "Goldenen Pfad", dem Paul sich noch verweigert hat. Erst im vierten Band wird klar, was der Pfad eigentlich ist - und das will ich jetzt nicht spoilern.

 

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/The_Hero_with_a_Thousand_Faces

 

P.S. Star Wars ist auch Fantasy - trotz Raumschiffen. ;-) Es fehlt komplett die "was wäre wenn" Science der Science Fiction, wie z.B. die Stacks in Altered Carbon. Oder die Psychohistorik in der Foundation.

Edited by Sweordbora
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Sweordbora:

Naja, dass es Raumschiffe und "Lasguns" gibt, ist doch eher zweitrangig - das ist nur ein Hintergrund für die Handlung.

Wir haben

  • Einen Imperator
  • Adelshäuser
  • Ein Feudalsystem
  • Einen Frauenorden mit übersinnlich scheinenden Kräften
  • Eine Navigatorengilde
  • Eine klassische Heldenreise nach Campbell [1] - zumindest im ersten Band
  • ...

Das sind alles Tropes der Fantasy und weniger der SF. Technik wird ja sogar ausdrücklich abgelehnt (Butler's Jihad, Mentaten, ...).

Worum geht's? Darum, wie das Überleben der Menschheit in einem feindlichen Universum sichergestellt werden kann. Leto II, der Gottkaiser, zwingt die Menschheit auf den "Goldenen Pfad", dem Paul sich noch verweigert hat. Erst im vierten Band wird klar, was der Pfad eigentlich ist - und das will ich jetzt nicht spoilern.

 

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/The_Hero_with_a_Thousand_Faces

 

P.S. Star Wars ist auch Fantasy - trotz Raumschiffen. ;-) Es fehlt komplett die "was wäre wenn" Science der Science Fiction, wie z.B. die Stacks in Altered Carbon. Oder die Psychohistorik in der Foundation.

Über all diese Punkte könnte man sicher lange diskutieren;-). Aber das ist hier leider nicht der passende Ort.

Campbell kennt heute leider kaum noch jemand. War seinerzeit eine inspirierende Lektüre.

Ich überlege mir etwas neues.

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Torshavn:

Campbell kennt heute leider kaum noch jemand. War seinerzeit eine inspirierende Lektüre.

Das wundert mich - man kommt in der Sekundärliteratur zu Tolkien doch an Campbell kaum vorbei. Woher sollte ich ihn sonst kennen? ;-)

Aber wenn man vom Teufel spricht:
Aktueller Twitter-Thread zu Campbell

Edited by Sweordbora
Link to post
Share on other sites

Ursula LeGuin ist eine meiner LieblingsautorInnen! Allerdings mag ich die Heinis-Bücher lieber. In Earthsea musst ich mich erst reinlesen.

Ein junger Mann von wenig edler Herkunft zieht in ein Abenteuer.

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Eldanor:

Der Herr der Ringe? :anonym:

Gnihihi!  Nö!

Die anderen sind es auch nicht. (Der Name des Windes kenn ich gar nicht - worum geht es denn da?)

Mein Tipp mit der Herkunft war glaube ich nicht so gut, deswegen präzisiere ich: Der Held der Geschichte ist ein Waisenkind, deswegen ist die Herkunft gar nicht so ganz ganz klar (wenn ich mich recht erinnere), er geht aber einer wenig angesehenen Arbeit nach.

Link to post
Share on other sites

Der Weg in die Schatten? (von Brent Weeks)

 

Der Name des Windes (von Partick Rothfuss)
Es geht um einen Kerl namens Kvothe, der bei Zigeunern aufwächst, bis die von unbekannten Wesen getötet werden, alle bis auf ihn. Er treibt sich dann in den Gassen einer Stadt herum, bis seine Annahme in einer Art Universität für Magie angenommen wird. Er will herausfinden, wer die Wesen waren, die seine Familie getötet haben. Er hat ein Talent für Musik und das braucht er auch, um während des Studiums überhaupt über die Runden zu kommen.
Hat mir sehr gut gefallen, kein NewAdult, sondern sehr tiefsinnig

Edited by Silene
Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Klingt nett.

Jetzt kommt ein ganz dicker Tipp: der Protagonist hütet ein ganz besonderes Schwein.

Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Nein. Aber die Serie ist lustiger als ich erwartet hatte, als ich anfing sie zu lesen.

Link to post
Share on other sites
Torshavn

Das dürfte die Taran- Reihe von Lloyd Alexander sein. Der bekannteste, da auch von Disney verfilmt, ist 'Taran und der Zauberkessel'

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...