Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Sign in to follow this  
mormegil

Veränderung der Erstausgabe??

Recommended Posts

mormegil

Ich bin gestern über einen Satz im Vorwort des "Gefährten-Bandes" (Carroux- Ausgabe, weiß)gestolpert.

Dort (auf Seite 12 ganz unten) schreibt Tokien folgendes:

"Der Herr der Ringe erscheint jetzt in einer neuen (englischen) Auflage , und ich habe die Gelegenheit benutzt , das Buch zu überarbeiten.

Dabei habe ich eine Reihe von Irrtümern und Widersprüchen im Text ausgemerzt und versucht , einige Punkte zu erläutern, auf die aufmerksame Leser hingewiesen hatten.

..."

Erstens: Mich würde jetzt mal interessieren wie tiefgreifend diese Änderungen waren!!!!

- Laut seinen weiteren Erklärungen scheint es sich NICHT nur um neue Anhänge zu handeln!

Zweitens: Ist dies aus den "Briefen" zu entnehmen ?

- Oder geht es dabei um andere Geschichten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
A_Brandybuck

Also nach meiner Erfahrung her, sind diese Textstellen nicht besonders tiefgreifend. Hauptsächlich sind es glaube ich Veräünderungen, welche die Geographie betreffen. Irgendwelche Flussläufe oder Wege oder Entfernungen waren der Karte nach nicht ganz korrekt, das wurde dann korrigiert.

Außerdem ist ein anderes Vorwort drin, wo er darlegt, dass er die Geschichten nur 'übersetzt' und nicht konzipiert hat.

Aus den Briefen ist dies glaube ich aber nicht zu entnehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wando

Ja, das Vorwort (an die Leser) ist komplett geandert worden, und der Prolog hat einen wesentlichen Teil dazubekommen. Auch die Anhänge sind erweitert worden, wodurch insgesamt mehr der Dokumentencharakter betont wurde: dass dem Chronisten viele Dokumente zur Verfügung gestanden haben, mit deren Hilfe er das Buch erstellt habe.

Was innerhalb des Hauptromans geändert wurde, weiß ich allerdings auch nicht. Eigentlich eine gute Frage. Weiß gar nicht, ob da jemand die genauen Abweichungen schon mal gesammelt und veröffentlicht hat. Beim Hobbit ist das ja geschehen, aber beim HdR?

So ganz belanglos sind diese Änderungen, jedenfalls bezüglich der Aussagetendenz, vielelicht doch nicht? Habe dunkel in Erinnerung, dass es auch da mitunter darum ging, mehr den Dokumentencharakter zu betonen.

Gruß Wando

Share this post


Link to post
Share on other sites
mormegil

Ich denke auch das das mal ganz interessant ist ,zu erfahren um was es da alles ging!

Vllt kriegen wir ja noch den einen oder anderen Ansatz heraus!!*hoff*

Leider reicht mein Englisch (und meine Brieftasche) wohl nicht aus,um mir die beiden Englischen Ausgaben zuzulegen und diese zu vergleichen.

Wobei ? gabs die Originalausgabe auch schon überstezt oder ist die Carroux-übersetzung die erste?

*gerade merkt das ich mir auc darüber noch keine Gedanken gemacht hab*

Wenn jemand die deutsche Erstausgabe hat , kann er ja mal vergleichen (oder mir diejenige ausleihen :-D ) *lechz*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wando

Gute Anregung, mormegil!

Allerdings müsste man es dann gleich richtig machen und die beiden englischen Ausgaben vergleichen. Vielleicht aber auch erst mal ergründen, ob dies schon mal jemand gemacht hat.

Jedenfalls ein guter Weg für den Vergleich wäre meines Erachtens, beide Ausgaben als Worddokument oder so zu haben. Die 1966-er Ausgabe, also die Zweite Auflage, schwirrt im Netz ja rum, das ist kein Problem. Die Erstausgabe allerdings wohl kaum. Sie ist heute nur noch zu horrenden Preisen zu bekommen.

Gesetzt den Fall, jemand besitzt die Erstausgabe, scannt sie ein und macht daraus ein Worddokment, lässt sich der Vergleich herstellen. Ist zwar ein Stück Arbeit, ist aber machbar. Vor allem, wenn viele daran arbeiten. Man vergleicht einfach Satz für Satz und schreibt beide Fassungen auf.

Carroux hat 1969 übersetzt, die Hauptübearbeitung von Tolkien war 1966. Dann wird diese wohl die Grundlage von Carroux gewesen sein. Davor gab's meines Wissens keine deutsche Übersetzung.

Wie ich aber gerade lese, hat Tolkien auch noch später Nachbesserungen vorgenommen, und auch vor der Hauptüberarbeitung von 1966 hat er immer schon nachgebessert. Sodass die Änderungen wohl etappenweise geschehen sind. Um das nun genau zu beschreiben, müsste man sämtliche Ausgaben besitzen und vergleichen.

Aber es ist sicher schon aufschlussreich, die Erste und die Zweite Ausgabe zu vergliechen (1954/55 und 1966).

Wando

]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bandobras Tuk

Ich bin bezgl. der englischen Ausgaben leider nicht sehr orientiert, kann aber sagen, dass die 1. Ausgabe so unerschwinglich gar nicht sein muss. Bei den englischen Ausgaben geht es ja beim Sammlerwert immer um 1st impressions, die folgenden sind dann erheblich preiswerter zu haben (auch mit schlechten Schutzumschlägen z. B. billiger).

Die erste Ausgabe gab es, so viel ich weiß, doch in einigen impressions. Muss mal recherchieren...

Bezgl. deutsche EA kann ich sagen, dass bis auf die Fußnote, die noch auf 'kleiner Hobbit und der große Zauberer' verweist und zwei oder drei Druckfehlern nichts geändert wurde, was mir irgendwie aufgefallen wäre.

Hier fand eine Revision von Frau Krege zur Erstausgabe der roten Carroux 1991 statt, die Änderungen scheinen mir aber auch vernachlässigenswert. (Ich erinnere mich als Wichtigstes an eine Ergänzung in einem der Hobbit-Stammbäume... ;-) )

@mormegil

Wenn Du Interesse hast, kann ich Dir billig eine EA überlassen, allerdings in keinem Sammler-Zustand, aber komplett. :-)

Bei Interesse PM...

Vielleicht interessiert das auch den ein oder anderen:

Die erste Übersetzung des Hobbit weist ab und zu Details auf, die NUR in der englischen Erstausgabe von 1937 zu finden sind!.

Edited by Bandobras Tuk

Share this post


Link to post
Share on other sites
A_Brandybuck

Allerdings müsste man es dann gleich richtig machen und die beiden englischen Ausgaben vergleichen. Vielleicht aber auch erst mal ergründen, ob dies schon mal jemand gemacht hat.

Hier kann ich Lord of the Rings: A Reader's Companion von Scull & Hammond empfehlen. Darin findet sich so jede gemachte Änderung kommentiert wieder. Und zwar nicht nur die Änderungen der ersten Revision, sondern auch Änderungen, welche in der neuesten Ausgabe (2004? englisch) vorgenommen wurden. Diese wurde ja maßgeblich von den beiden beeinflusst bzw. gemacht.

Leider sind die natürlich nicht aufgelistet, sondern der entsprechenden Textstelle zugeordnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...