Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
André

Gemeinsam Tolkien lesen

Recommended Posts

Frodo

Also, obwohl grad auch schon im anderen Thread erklärt, bin auch dafür, das wir teilweise Text aus den Büchern im Orginal zitieren.

Manchmal "muss" das auch einfach sein, und solage erkennbar ist, dass dies ein Zitat ist, das ja hier einfach durch die "QUOTE" Funktion möglich, sollte es da auch keine Probleme geben.

Nachtrag: Alles per PM zu klären halte ich für blöd! Dann brauchen wir kein Forum!!!

bearbeitet von Frodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
André

Ich glaube, wir reden aneinander vorbei. Mit dem unerwünschten Zitieren meine ich längere Auszüge aus dem entsprechenden Werk. Kurze, ein paar Sätze umfassende, Textstellen sind doch in Ordnung, wenn es angebracht ist, diese Stellen zu zeigen.

Auf die PM-Funktion habe ich hier nur deshalb verwiesen, weil das Ausgangsproblem doch war, dass Elrond zwei Versionen des Gedichtes nicht zur Verfügung hat und danach gefragt hatte. Sowas lässt sich doch einfach und unkompliziert per PM übermitteln.

Natürlich kann man bei einer Buchbesprechung nicht ohne Zitate auskommen. Ich habe doch zuvor noch zu keinen der bereits zitierten Textstellen etwas gesagt.

Ich wollte auch nicht den Eindruck eines "Zitateverbots" erwecken, sondern nur, dass man mal vor dem Zitieren überlegt, ob es wirklich nötig ist. Unnötig wäre z.B., das Zwergenlied aus Kapitel 1 gänzlich zu zitieren, um dann nur darunter zu schreiben: "Das finde ich schön." Da hätte man auch schreiben können "Das Zwergenlied finde ich schön." Ich hoffe, so ist es verständlicher, manchmal drücke ich mich vielleicht zu verworren aus.

Falls ich mich an anderer Stelle da zu ungeschickt ausgedrückt habe, bitte ich um Entschuldigung.

So, alles wieder in Ordnung? :-D

bearbeitet von Hjälte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bandobras Tuk

@Hjälte

War nie etwas in Unordnung...

Nur Deine Argumente. :-O

Trotzdem bestimmt erstens, der, der die Verantwortung trägt, was gepostet wird (habe da selbst einschlägige Erfahrung...) und andererseits atte ich Dich wohl wirklich falsch verstanden.

Bezgl. Argumente:

Zum Einen habe ich hier einen Brief von Klett-Cotta vorliegen, der mir eigentlich sehr eindeutig sagt, dass jegliche Vervielfältigung von Tolkiens Werken (darunter sei auch das Zeigen von Ausschnitten auf Internetseiten zu verstehen) grundsätzlich von der Erbengemeinschaft Tolkiens untersagt wurde.

Klar, Vervielfältigung. Sozusagen e-book...

Und der Verweis auf Vervielfältigung (die illegal ist) ist natürlich untersagt.

Selbst auf der Klett-Cotta-Homepage gibt es meines Wissens nach nirgends eine Leseprobe aus einem Werk Tolkiens...

Leseproben gibt es überall, bei jedem Bücherversand, und das absolut im weißen, legalen Bereich. ;-)

Zum Anderen ist dieses Tolkienforum keine Universität und die meisten User sind rein aus "Hobby"-Gründen hier registriert. Von "akademischen Zwecken" kann hier also auch keine Rede sein.

Das stimmt auch keineswegs.

'akademische Zwecke' bedeutet nicht, dass diejenigen, für die da gepostet wird, Mitglieder irgendeiner Fakultät sein müssen, sondern, dass nicht zum Zwecke der (kompletten) Kenntlichmachung und Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Werks etwas veröffentlicht wird, sondern, quasi als Sekündärliteratur, Auszüge eines Werkes, um dazu eine Meinung zu schreiben, zu diskutieren, sich darüber Gedanken zu machen.

Die von mir gemachte Anmerkung bezog sich jedoch darauf, dass ein ganzes Gedicht hätte zitiert werden sollen (und das gleich in 2 Varianten), wo ein vertretbarer Rahmen wohl kaum gegeben ist.

Klar. Habs jetzt kapiert, obwohl ich auch das schon an anderer Stelle getan habe, weil es nötig war.

Bis heute hat da niemand Ärger bekommen...

Und bei der DTG gab es lange Zeit ein pdf zum Runterladen, dass etliche Seiten lang die Unterschiede zwischen den HdR-Übersetzungen diskutierte.

Die hatten dann zwar gewissen Ärger mit KC, aber keineswegs wegen der Zitate. ;-)

Alles klar? :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
André

Naja, dann ist ja alles geklärt. Trotz meiner komischen Argumente :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frodo

Also, falls in nächster Zeit wieder zwei "kurze" kapitel anstehen, bin ich auf jeden Fall dafür, trotzdem nur eins pro Woche zu bearbeiten.

Bei zwei Kapiteln geht eins irgendwie unter, wie grad ja auch zu sehen ist.

:geist:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bandobras Tuk

Ich schließe mich den Argumenten meines Vorredners an. :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
André

Jo, ich sehe das auch so.

Mal sehen, ob es noch weitere Meinungen dazu gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cadrach

Mal sehen, ob es noch weitere Meinungen dazu gibt.

Von mir aus zumindest nicht. Ich hab' die gleiche Meinung wie alle anderen, die sich bis jetzt dazu geäußert haben. :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
André

Wäre es denn dann sinnvoll, die Diskussion zu Kapitel 4 noch bis nächste Woche laufen zu lassen und erst dann die zu Kap. 5 zu starten?

Ich persönlich finde in 4. Kapitel allerdings nicht viel "Diskussionswürdiges".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elrond

mhm...

Geht mir eigentlich auch so. UNd wenn doch noch was anfallen solle, die Threads werden ja nicht geschlossen, und wir können weiterdisskutieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cadrach

Ich persönlich finde in 4. Kapitel allerdings nicht viel "Diskussionswürdiges".

Seh' ich genauso. Dann lieber das fünfte Kapitel zwei Wochen laufen lassen :-O Da kann man schön viel diskutieren, kommentieren, interpretieren, philosophieren, ... naja, ihr wisst ja was ich meine :-)

Gollum, wir kommen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bandobras Tuk

Und damit @Bandobras da 'auch schön mitdiskutieren kann', gibts auch einiges zu den Übersetzungen zu sagen... :-O ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cadrach

@Bandobras: Die Rechte an diesem Satz gehören mir :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bandobras Tuk

Gebongt.

In der Hinsicht gibt es wichtigere Fragen zu lösen. :bengel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
André

Moin Moin allerseits,

die ersten 5 Kapitel sind fast rum und ich ziehe hier mal kurz Bilanz.

Zum einen ist es natürlich schön, dass sich so eine 'Gemeinsam Lesen'-Sache tatsächlich in dieser Form durchführen lässt. Ich war mir da am Anfang nicht so sicher, aber mittlerweile sind wir halt schon beim 5ten Kapitel angekommen und es wird tatsächlich immer noch diskutiert. :-O Auch liest man (zumindest ich) das Buch mit ganz anderen Augen als wenn man es ganz normal für sich selbst lesen würde. Und dadurch, dass hier jeder einwirft, was ihm so auffällt, wird man auf Dinge aufmerksam gemacht, die einem sonst vielleicht nie aufgefallen wären. Daher: im Großen und Ganzen macht die Sache Spaß!

Andererseits ist es natürlich etwas schade, dass wir doch nur ein recht kleiner Teilnehmerkreis sind, aber nunja - man kann ja niemanden zwingen. Anscheinend sind in einem Tolkienforum irgendwelche Knuddel- und Rumlaberthreads interessanter :-O Ne, war nur Spaß, mir ist schon bewußt, dass nicht jeder die Zeit und/oder Lust hat, jede Woche so ein Kapitelchen zu lesen (sind ja immerhin durchschnittlich um die 20 Seiten). Mag ja auch sein, dass die etwas geringe Teilnehmerzahl mit der Wahl des Buches zu tun hat.. den Hobbit kennt halt schon jeder recht gut. Wie auch immer. Vielleicht gibt es ja in der nächsten Runde etwas mehr Teilnehmer, wobei das ja noch in entfernter Zukunft liegt und noch nicht mal feststeht, was nach dem Hobbit gelesen werden soll.

Viel Spaß weiterhin.

bearbeitet von Hjälte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elrond

Also ich muss auch sagen, dass mir das lesen mit euch allen richtig spaß macht. In der tat wird einem mehr bewusst, und man denkt automatisch über bestimmte Einzelheiten, und Zusammenhänge nach.

Und wenn ich den Vorschlag schon Mal machen darf, würde ich sagen, lesen wir das Silmarillion, da bekommen wir noch Mal Infos, die wir dann Sachlich bestimmt gut zur nächsten Buch einsetzen können.

Aber wie gesagt, war nur ein Vorschlag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manwe

Also ich muss auch sagen, dass mir das lesen mit euch allen richtig spaß macht. In der tat wird einem mehr bewusst, und man denkt automatisch über bestimmte Einzelheiten, und Zusammenhänge nach.

Und wenn ich den Vorschlag schon Mal machen darf, würde ich sagen, lesen wir das Silmarillion, da bekommen wir noch Mal Infos, die wir dann Sachlich bestimmt gut zur nächsten Buch einsetzen können.

Aber wie gesagt, war nur ein Vorschlag.

<{POST_SNAPBACK}>

Diesem Vorschlag, das Silmarillion nach dem Kleinen Hobbit zu lesen, würde ich mich auch anschließen, da es wieder eine Art Vorgeschichte darstellt, nur eben in größeren Dimensionen und weiteren Ausmaßen als beim Kleinen Hobbit.

@Elrond

Allerdings würde ich beim Lesen des Sils nicht immer davon ausgehen, dass man es nur als Hinleitung zum Herrn der Ringe benutzten kann oder dass darin der Sinn dieses Werkes liegt.

Möglicherweise habe ich dich auch falsch verstanden.

Ich wollte lediglich andeuten, dass viele das Silmarillion noch lieber mögen oder für als noch wichtiger befinden als den Herrn der Ringe.

bearbeitet von manwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elrond

Jo!

hab mich en wing falsch ausgedrückt :-O

Ich mag das Sil wirklich gern, fast echt mehr als den HdR. Die Geschichten sind wunderbar und naja, göttlich*gg*

Aber ich schweife ab. Wollte nur richtig stellen, und das mit den Hintergrundinfos als Argument nutzen, um das Sil zu lesen :anonym: :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manwe

Jo!

hab mich en wing falsch ausgedrückt :-O

Ich mag das Sil wirklich gern, fast echt mehr als den HdR. Die Geschichten sind wunderbar und naja, göttlich*gg*

Aber ich schweife ab. Wollte nur richtig stellen, und das mit den Hintergrundinfos als Argument nutzen, um das Sil zu lesen :anonym:  :-O

<{POST_SNAPBACK}>

Ach so, dann hatte ich dich falsch verstanden.

Die Hintergrundinformationen als Argument zu nutzen, halte ich für eine gute Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Celebrian

Andererseits ist es natürlich etwas schade, dass wir doch nur ein recht kleiner Teilnehmerkreis sind, aber nunja - man kann ja niemanden zwingen.

<{POST_SNAPBACK}>

Hmja... ich steig nächste Woche ein, denk ich.... dann is das gröbste vom Abi rum :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cadrach

Komisch eigentlich, dass die Aktion so viel Spaß macht... In der Schule hasse ich Text-Interpretationen einfach... und jetzt mache ich so etwas in meiner Freizeit freiwillig!!! :-O

Bevor wir uns hier für das nächste Buch entscheiden, würde ich erst einmal mit dem Hobbit ein bisschen weitermachen. Bei Kapitel 15 oder so kann Hjälte dann ja eine Umfrage machen, welches Buch als nächstes drankommen soll.

Wer weiß, vielleicht wollen dann ja alle Herr Glück lesen - müssten wir nur noch festlegen, bis zu welcher Seite wann gelesen werden soll :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
André

Bevor wir uns hier für das nächste Buch entscheiden, würde ich erst einmal mit dem Hobbit ein bisschen weitermachen. Bei Kapitel 15 oder so kann Hjälte dann ja eine Umfrage machen, welches Buch als nächstes drankommen soll.
So in etwa hatte Hjälte das auch vor. Jetzt ist es sicher noch etwas zu früh, um dieses festzulegen.

Nochwas: in meiner Eigenschaft als Zeremonienmeister der Therapie... äh Diskussionsrunde :-O gewähre ich allen Teilnehmern das Privileg, die offizielle 'Gemeinsam Tolkien lesen'-Werbe-Signatur anzulegen:

Diskussionsrunde [url=http://www.tolkienforum.de/index.php?showforum=70]Gemeinsam Tolkien lesen[/url] - hier im Tolkienforum!

Wer also noch etwas Platz in der Signatur hat, darf das da im Code-Kasten gerne einfügen :-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elrond

*das gleich mal gemacht hat* :-O

Den Spruch von trittin wollte ich eh los werden.

Also, ich schliesse mich halt dann dieser Abstimmung anEs sollte dann nur rechtzeitig gemacht werden, da ich nur den Hobbit, den Herr der Ringe, und das Sil von Tolkien besitze, und ich mich dann noch um die entsprechenden Bücher kümmern muss.

bearbeitet von Elrond

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mortica

Ich muss das jetzt einfach reinposten unter dem Motto "Inspired by Tolkienforum???". :-O

Gerade bekam ich folgende Email:

Unipressant

Über Bücher ins Gespräch kommen:

Das Book Project von eMAG startet mit Mitch Alboms "Die fünf Menschen,

die dir im Himmel begegnen"

StudentInnen und DozentInnen aller Fakultäten sind zum Mitlesen und

-machen herzlich eingeladen

Nach zweiwöchiger Abstimmung steht seit dem 23. April - dem "Welttag des

Buches" fest, welches Buch beim eMAG Book Project zur Lektüre und

Diskussion ansteht: "Die fünf Menschen, die dir im Himmel

begegnen"/"Five People You Meet in Heaven" - ein von der Kritik

hochgelobtes unterhaltsames Buch über die Suche nach dem Sinn des Leben

von Mitch Albom.

Das "Book Project" ist eine Initiative der studentischen Macher von

eMAG, des englischsprachigen Magazins aus dem Sprachenzentrum der

Universität Augsburg, das im Januar 2005 mit seiner 5. Ausgabe

erschienen ist (siehe

http://www.presse.uni-augsburg.de/unipress...005_009A.shtml).

"Mit der Auswahl eines bestimmten Buches, das diejenigen, die mitmachen,

in englischer oder deutscher Sprache lesen können, wollen wird eine

Grundlage schaffen, auf der Studentinnen und Studenten verschiedenster

Fakultäten miteinander ins Gespräch kommen", erläutert Peter James aus

dem Sprachenzentrum die hinter dem Projekt stehende Absicht. Wie

fruchtbar dieser Dialog sein könne, zeige die Arbeit in der

eMAG-Redaktion, in der ebenfalls Studentinnen und Studenten aus allen

Disziplinen kooperieren und dabei nicht nur Spaß, sondern auch Erfolg

haben.

Zum ausgewählten Buch werden in den kommenden Wochen und Monaten

verschiedene Veranstaltungen stattfinden, zu denen alle, die das Buch

bis dahin gelesen haben, herzlich eingeladen sind.

Nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen werden rechtzeitig

bekanntgegeben, sie können auch per e-mail an

book_project@emag-online.net erfragt werden.

Mehr zu "Five People You Meet in Heaven" findet man auf

http://www.albomfivepeople.com.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×