Jump to content

Filmbesprechung: Filmreihe "Jurassic Park/Jurassic World"


Meriadoc Brandybuck
 Share

Recommended Posts

Herzlich Willkommen zu unserer Besprechung der Filmreihe "Jurassic Park/Jurassic World"


Die Filmreihe beinhaltet folgende Filme:


Jurassic Park (1993) von Steven Spielberg
Laufzeit: 123 Minuten
Darsteller: Richard Attenborough (John Hammond), Sam Neill (Dr. Alan Grant), Laura Dern (Dr. Ellie Sattler), Jeff Goldblum (Dr. Ian Malcolm), Bob Peck (Robert Muldoon)
Bewertungen: IMDb - 8,1/10  - Metacritics - 68 Metascore  / 8.9 Userscore - Rotten Tomatoes - 92% Tomatometer / 91% Audience Score
Trailer:

Spoiler

 

Vergessene Welt: Jurassic Park (1997) von Steven Spielberg
Laufzeit: 129 Minuten
Darsteller: Jeff Goldblum (Dr. Ian Malcolm), Julianne Moore (Dr. Sarah Harding), Pete Postlethwaite (Roland Tembo), Vince Vaughn (Nick Van Owen), Arliss Howard (Peter Ludlow)
Bewertungen: IMDb - 6,6/10  - Metacritics - 59 Metascore  / 7.2 Userscore - Rotten Tomatoes - 53% Tomatometer / 51% Audience Score
Trailer:

Spoiler

 

Jurassic Park III (2001) von Joe Johnston
Laufzeit: 92 Minuten
Darsteller: Sam Neill (Dr. Alan Grant), William H. Macy (Paul Kirby), Téa Leoni (Amanda Kirby, Alessandro Nivola (Billy Brennan), Laura Dern (Dr. Ellie Sattler)
Bewertungen: IMDb - 5,9/10  - Metacritics - 42 Metascore  / 6.2 Userscore - Rotten Tomatoes - 49% Tomatometer / 36% Audience Score
Trailer:

Spoiler

 

Jurassic World (2015) von Colin Trevorrow
Laufzeit: 124 Minuten
Darsteller: Chris Pratt (Owen Grady), Bryce Dallas Howard (Claire Dearing), Vincent D’Onofrio (Vic Hoskins), Ty Simpkins (Gray Mitchell), Nick Robinson (Zach Mitchell)
Bewertungen: IMDb - 7,0/10  - Metacritics - 59 Metascore  / 6.8 Userscore - Rotten Tomatoes - 71% Tomatometer / 78% Audience Score
Trailer:

Spoiler

 

Jurassic World: Das gefallene Königkreich (2018) von J.A. Bayona
Laufzeit: 129 Minuten
Darsteller: Chris Pratt (Owen Grady), Bryce Dallas Howard (Claire Dearing), Rafe Spall (Eli Mills), Justice Smith (Franklin Webb), Daniella Pineda (Dr. Zia Rodriguez)
Bewertungen: IMDb - 6,2/10  - Metacritics - 51 Metascore  / 5.6 Userscore - Rotten Tomatoes - 47% Tomatometer / 48% Audience Score
Trailer:

Spoiler

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hatte natürlich noch keine Zeit einen der Filme zu schauen, aber eines vorneweg: Jurassic Park gehört für mich zu den Film Klassikern! Ich liebe den Film, der wird auch mindestens 1-2x im Jahr geschaut und wird nie langweilig. Ein absoluter Lieblingsfilm. Meine heimliche Liebe zu Sam Neill verstärkt das natürlich, Jeff Goldblum ist ebenso großartig, ich freue mich also ungemein darauf die Reihe mit euch gemeinsam anzuschauen :-D

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Sooooo Jurassic Park. Wie gesagt ist der erste Teil für mich einer der besten Filme aller Zeiten. Warum - ich weiss es nicht. Lustigerweise denke ich bei Jurassic Park oft zuerst an Szenen wie "Don't go into the long grass!", die Szene wo der gute Herr von den beiden T-Rex in Stücke gerissen wird oder auch der Klassiker "There’s a dinosaur in the backyard" und die sind alle aus dem zweiten Teil, der nicht annähernd so gut ist wie der Erste :-O

 

So. Nun aber zum Original. Wie kann ich den Film anders Beschreiben als Grandios?

Ich kann mich erinnern, dass ich mich beim ersten Mal schauen unglaublich gegruselt habe. Ich weiß nicht mehr wie alt ich war - aber ich bin mir sicher, ich habe mich unter der Decke verkrochen (jeder weiß, da kann einem keiner finden!). Für die damalige Zeit waren die Special Effects unglaublich gut - und sind wir ehrlich, ich finde die auch heute noch prima. Klar, manches wirkt in Zwischenzeit fast lächerlich (der kleine Zaun in dem der T-Rex zB haust), aber das stört mich überhaupt nicht. Und überhaupt: Dinos! Selbst wenn ich nur am Zappen bin und per Zufall auf dem Film lande, ich halte einfach an und schau ihn mir an. Großartige Schauspieler: Neill ist immer großartig (wobei ich mich ja erst in Merlin so richtig in ihn verknallt habe) Jackson als kettenrauchender Administrator, Goldblum und seine Theorien sind unglaublich unterhaltsam, und sind wir ehrlich - der Raptorenbändiger ist einfach die coolste Socke. 

Der Soundtrack ist der Hammer, die Effekte sind cool, der Film ist einfach spannend - für mich ein grandioser Klassiker den ich immer und immer wieder schauen kann und nie langweilig wird.

 

So und jetzt schau ich dann die anderen Teile. Auch wenn Teil 2 und 3 lange nicht so gut sind, wie der erste - ich freu mich auch schon unheimlich auf die zwei Jurassic World Teile. Die gefallen mir auch unheimlich gut. Und sie haben ja auch eine der traurigsten Szenen ever:

 

Spoiler

 

 

Yup, die rührt mich jedes Mal zu Tränen

Link to comment
Share on other sites

Soso, "Vergessene Welt", Teil 2.

Kommt wie gesagt nicht an Teil 1 ran (das kommt für mich keiner der weiteren Teile - auch die beiden Neuen nicht), aber ich finde ihn dennoch sehr unterhaltsam. Wie oben schon erwähnt, gibt es in Teil 2 auch einige der witzigsten Szenen der ganzen Filme. Dennoch halte ich ihn insgesamt für den schwächsten Teil - und das liegt nicht nur an der Abwesenheit von Sam Neill. :anonym:

Rausstechen tun in dem Teil vor allem Vince Vaughn, Peter Stormare (der ist so ein Trottel, ich liebe ihn) und Pete Postlethwaite (finde den Charakter auch echt stark, wenn er am Ende sagt "I’ve spent enough time with the company of death" und es gibt auch noch Szenen die es nicht in den Film geschafft haben mit ihm, die den Char nur noch ebsser machen: Deleted Scenes

Link to comment
Share on other sites

Ich hab nur den ersten Teil hier. Aber erstens finde ich den auch um Meilen besser als alle anderen. Die neuen fand ich ehrlich gesagt dann schon recht doof - noch ein größerer, gefährlicherer Dino und natürlich will den wieder jemand haben und sieht nicht ein, dass es eine dumme Idee ist. Blablabla... Am Ende waren die Saurier doch quasi unbesiegbare Superkillermaschinen. Come on! Und an die ursprüngliche Aussage (ich hatte übrigens lange vor den Filmen den Roman gelesen, in dem diese viel stärker betont wird), dass wir nicht an Sachen die wir nicht verstehen rumspielen sollten, auch wenn sie saucool sind denkt doch am end echt keiner mehr.

Nun ja - was ich eigentlich sagen wollte: vielleicht komm ich ja dieses WE mal zum gucken. Hab sturmfrei und Jurassic Park und Tee mit Keksen klingt grad wie eine gute Idee. :coffee:

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb beadoleoma:

noch ein größerer, gefährlicherer Dino und natürlich will den wieder jemand haben und sieht nicht ein, dass es eine dumme Idee ist.

Das finde ich an Jurassic World ja so bescheuert. (Nein ich finde den Film als ganzes nicht bescheuert, er macht mir Spass, aber:) Die ganze Misere passiert nur, weil sie den noch größeren und gefährlicheren Dino nicht finden. Und was macht man da? Gena -  man spaziert mal in seinen Käfig rein und schaut nach. Äh? What? :-O

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ein wichtiger Punkt, warum ich die Filme so mag - die Musik. Habe heute per Zufall diesen Vorschlag auf YT erhalten und fand ich sehr interessant:

 

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Torsten Stärker hat glaube ich mal mal Aufnahmen von Zoogiraffen und Straßenbahnen mit der Musik von Jurassic Park unterlegt und damit bewiesen, dass ALLES monumental und dramatisch aussieht, wenn die Musik passt. :)

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...