Jump to content

Film-Club-Manifest - Wie gehen wir vor?


Drachentöter
 Share

Recommended Posts

Attenzione, attenzione! Attentie, attentie! suH, *tlhaw'DIyo* - Klingonisch, is aber so! /X-)

Es folgt das sogenannte *Film-Club-Manifest* und andere 'Regeln/Vorgehensweisen';

Spoiler
  1. Die erste Regel des Film-Clubs lautet; Ihr verliert kein Wort über den Film-Club - nur ganze Sätze. Beispiele: „Ich sehe tote Menschen.“ oder „Nimm deine verdammten Dreckspfoten weg, du stinkender Affe!“
  2. Die zweite Regel des Film-Clubs lautet; Ihr verliert KEIN Wort über den Film-Club... es sei denn ihr seid Schotte und schreit ganz laut "Freiheit".
  3. Die dritte Regel des Film-Clubs lautet; Wenn jemand "Stop" ruft, schlappmacht oder abklopft, läuft wahrscheinlich grad Werbung oder jemand muss mal.
  4. Die vierte Regel des Film-Clubs lautet; Rote oder blaue Pillen sind tabu, selbst wenn sie mit köstlicher Schokolade gefüllt sind! Die einzig erlaubte Droge; Popcorn mit Karamellgeschmack.
  5. Die fünfte Regel lautet; Wenn jemand einen Film-Vorschlag macht, es aber ‚Angebot‘ nennt, wird er/sie ab sofort mit "Don" oder "Mein Pate" angesprochen. Ähnliches gilt für Mitglieder mit dem Namen Robin. Dann lautet die korrekte Begrüßung entweder "Oh Captain, mein Captain!" oder "Oo-De-Lally!".
  6. Die sechste Regel des Film-Clubs lautet; Wer Nemo findet, muss auch Dorie suchen und hat absolutes Sushi-Verbot!
  7. Die siebente Regel des Film-Clubs lautet; Entdeckt ihr einen Eisberg und euer Name ist Jack oder Leonardo, sucht euch zuallererst eine Tür. Ist euer Name Rose, seid ihr dazu angehalten eure Tür zu teilen - notfalls mit einer Axt. In dem Fall vorzugsweise mit den Worten "Here's Johnny!".
  8. Die achte Regel des Film-Clubs lautet; Wer sich in einem Raumschiff befindet und Bauchschmerzen bekommt, wird nicht flach auf den Tisch gelegt, sondern kriegt einen Kräutertee gebrüht - dies wird dann gemeinsam getan und es wird sich nicht - ich wiederhole - NICHT aufgeteilt!
  9. Die neunte Regel des Film-Clubs lautet; Die Filme dauern genau so solange, wie sie dauern müssen, ok?! Laufzeiten sind nur relevant, wenn euer Name Forrest(dt. Waldemar) ist.
  10. Zehnte und letzte Regel; Wem der Begriff ‚Indie-Film‘ so gar nichts sagt... ist neu... und wird ausgepeits muss ALLES gucken!

giphy.gif?fit=500,323&ssl=1

 

Nun zum lustigen Teil...

Thema Vorschläge & Abstimmungen

Ihr könnt nach jeder Abstimmung Vorschläge in den jeweiligen Threads(Vorschläge Filme/Vorschläge Themenspecials) machen. Allerdings gibt es in jeder Kategorie eine maximale Anzahl, die dann zur Abstimmung gebracht wird, um eine gewisse Übersicht zu behalten.

  • Einzelne Filme (Vorschläge Filme) - max. 12
  • Kategorie Regie (Vorschläge Themenspecials) - max. 10
  • Kategorie Schauspieler*in (Vorschläge Themenspecials) - max. 5
  • Kategorie Filmreihe (Vorschläge Themenspecials) - max. 5
  • Kategorie Diverses (Vorschläge Themenspecials) - max. 10

Die zuerst gemachten Vorschläge haben dabei Vorrang. Ist das jeweilige 'Kontingent' erreicht, werden keine weiteren Vorschläge gezählt und sollten dann erst wieder zur nächsten Abstimmung gemacht werden. Dabei sollte jedoch (aus reiner Höflichkeit) Rücksicht auf ein gewisses Maß an 'Vorschläge-Vielfalt' genommen werden. Sprich; Nicht mit einem einzigen Beitrag jede Kategorie mit haufenweise Vorschlägen im Eiltempo komplett zu füllen, sondern es anderen auch ermöglichen ihre Ideen mit einzubringen.

Pro vorgeschlagenem Thema sind höchstens 3 Beispielfilme zu nennen, außer in der Kategorie Filmreihe, da ist selbstverständlich der Vorschlag der gesamten Reihe möglich. (Bitte nicht MCU! Bitte nicht MCU! :uglykill:) Die jeweilige Filmauswahl der eigenen Vorschläge, kann natürlich - solange die Abstimmung noch nicht läuft - auf Wunsch geändert werden.

Ihr habt in beiden Abstimmungen die Möglichkeit für so viele Filme/Themen wie möglich zu stimmen. Des Weiteren könnt ihr solange die Abstimmung läuft, eure Wahl jederzeit ändern. Dazu klickt ihr unter der jeweiligen Umfrage einfach auf [◄ Umfrageoption anzeigen] und stimmt einfach neu ab.

Was verbirgt sich hinter den jeweiligen Kategorien?

Spoiler

Kategorie Regie - maximal drei Beispielfilme eines Regisseurs/einer Regisseurin/einer Regisseur-Auswahl

Kategorie Schauspieler*in - maximal drei Beispielfilme eines Schauspielers/einer Schauspielerin/einer Schauspiel-Auswahl

Kategorie Filmreihe - alle Filme einer inhaltlich-zusammenhängenden Reihe

Kategorie Diverses - drei Beispielfilme eines Genres(z.B. Western, Historienfilm, Musical etc.), Herkunftslandes(z.B. Japan, Frankreich etc.) oder Themas(z.B. künstliche Intelligenz, Künstlerbiografien, Mafiafilme etc.)

Thema Ergebnis

Geschaut und danach darüber diskutiert wird der Film/das Themenspecial mit den meisten Stimmen. Sollten zwei oder mehr Filme/Themenspecials die gleiche Anzahl an Stimmen bekommen haben, werden beide/alle geschaut. Die Intention dahinter ist, sich nicht in endlosen Stichwahlen zu verlieren. Wie gesagt sind kurzfristige Wahl-Korrektionen möglich, auch um mehrere 'Sieger' zu umgehen.

Die nicht gewählten Filme/Themen wandern automatisch in die nächste Abstimmung. Allerdings...

Die Filme/Themen mit den wenigsten Stimmen fliegen raus, können dann aber nochmals in den jeweiligen Threads vorgeschlagen werden. Dies liegt dann im jeweiligen Ermessen, ob oder wie oft dieser Vorschlag von Erfolg gekrönt sein könnte. Ein dringender Wunschfilm könnte beispielsweise in neuer Konstellation in der Kategorie Diverses in einem zusammenhängenden Thema neu vorgebracht werden.

Thema Zeit & Verfügbarkeit

Auch um eine Überforderung der Teilnehmer zu verhindern, sollte ein Zeitraum fürs Beschaffen und Schauen der Filme festgelegt werden. Daher gibt es pro (Sieger-)Film zwei Wochen fürs Beschaffen und Schauen. Beispiel: Bei einem gewählten Themenspecials mit drei vorgeschlagenen Filmen wäre das dann ein Zeitraum von sechs Wochen.

Wenn durch die Abstimmung ein Film/ein Themenspecial gewählt wird, ist die Angabe der jeweiligen 'Verfügbarkeit' überaus wünschenswert, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass jeder über eine stattliche Filmsammlung oder ein Streaming-Dienst-Abo verfügt. Ein paar Beispiele zur 'Filmbeschaffung';

  • Free-TV-Angabe - Läuft der/das gewählte Film/Themenspecial demnächst im Free-TV
  • Filmsammlung - DVD, Blu-ray, 4k oder Digital
  • Bibliothek/Videothek - lokale Geschäfte, die heutzutage durchaus noch über eine gewisse Auswahl verfügen
  • Streaming-Dienste - Netflix(mit Freunden und Familie teilbar), Amazon Prime(kostenloser Probe-Monat und digitale Leihe (für etwa 2,99-3,99 €) bei einigen Filmen möglich) etc.
  • Freunde, Verwandte, Bekannte & Nachbarn fragen ;-)

---

Anmerkung: Diese Angaben sind wie immer ohne Gegenwehr. Konstruktive Verbesserungsvorschläge sind herzlich willkommen. Des Weiteren sollte dieses 'Regelwerk' als eine Art Test/Prototyp verstanden werden, das beizeiten korrigiert, erweitert oder komplett ersetzt werden kann. :-O

Edited by Drachentöter
  • Danke 3
Link to comment
Share on other sites

  • Meriadoc Brandybuck pinned this topic
 Share

×
×
  • Create New...