Jump to content

Allgemeines


Meriadoc Brandybuck
 Share

Recommended Posts

Huhu zusammen, 

im Club zum Gemeinsamen GoT-Schauen hatte Tenar die tolle Idee einen Film-Club zu gründen " ...und wie wäre es mit einer Art Film-Club? Wir könnten im Wochenrhythmus (oder alle zwei Wochen) bleiben und Filme gucken, die wir immer schon gucken wollten oder mal wieder gerne sehen würden oder wir machen kleine "Specials" wie: Alle Filme eines Regisseurs gucken (z.B. Tarantino, Jarmusch, Kubrick, Hitchcock, whatsoever...) oder Western-Wochen, Historienfilmwochen, Literaturverfilmungen, Musicals, oder wir gehen auf bestimmte Nationalitäten wie Französische oder Japanische Filme oder alle Filme einer Schauspielerin oder eines Schauspielers, - die Möglichkeiten sind ja unbegrenzt und wir könnten uns in einer kleinen "Programmvorschau" über ein paar Wochen festlegen. "

Und da die Idee Klasse ist wollte ich gleich mal nen eigenen Club aufmachen.

Wie wäre es, wenn wir einfach mal Ideen Sammeln, was für Themen wir angehen könnten und anschließend ne Abstimmung darüber machen?

Oben hat Tenar ja schon einige tollen Ideen eingebracht, Ansonsten vielen mir auch noch Peter Jackson Filme oder Bud Spencer/Terence Hill Filme ein (sind ja nur 18 Stück)

 

Also nur her mit den Ideen. Wäre schade, wenn eine so tolle Idee nicht zu stande käme

 

Liebe Grüße

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Zum Rhythmus, ich denke zwei Wochen sollten es schon sein. Bezüglich Specials würde ich empfehlen sich auf sagen wir mal 3 repräsentative Filme eines Regisseurs/Regisseurin oder eines Themas zu beschränken statt alle zu sehen, denn das wird sonst sehr schnell anstrengend. Oder man verteilt das über das Jahr. Man kann sich sonst schnell übernehmen.

Wollen wir zwei weitere Threads aufmachen, einen für Vorschläge einzelner Filme und einen für Themenspecials? Dann lassen sich die Vorschläge für die jeweiligen Abstimmungen schneller herauskopieren, weil man nicht sortieren muss.

Link to comment
Share on other sites

Ja da stimme ich zu. Die Idee (wir haben im GoT Quasseln Thema schon bisschen darüber geschrieben) war, sich mal auf ein "Thema" zu entscheiden und dort dann nochmals zu entscheiden welche Filme man schaut (wird ja auch nicht jeder jeden Film zur Verfügung haben). Mehr als 5 Filme pro Thema hätte ich mir jetzt auch nicht vorgestellt. 3 reichen meiner Meinung nach auch :-)

 

Die zwei Threads werde ich gleich eröffnen, eine gute Idee :-)

Link to comment
Share on other sites

  • Meriadoc Brandybuck pinned this topic

Hallo zusammen!

Da ich RIESIGE Bildungslücken habe was Filme angeht, ist dieser Club genau das Richtige für mich. Wobei, man kann nicht mal von Bildungslücken sprechen eigentlich. Es ist mehr so ein großes weites Nichts, in dem ein paar einzelne (Film-)Erdschollen herumschweben :kratz:

Daher danke an @Meriadoc Brandybuck für die Einladung. Vielleicht könnt ihr ein paar der klaffenden Lücken schließen. Ob ich am Ende wirklich die Muße habe, mir alle zwei Wochen einen Film anzusehen, bleibt abzuwarten. Aber der erste Schritt ist gemacht :-O

 

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

Ich weiß auch nicht, ob ich die Disziplin aufbringe. Wird vielleicht auch ein bissi damit zu tun haben was für Filme geschaut werden. Aber mehr damit was sonst noch hier draußen los ist. 

Link to comment
Share on other sites

Muss ja auch keiner alle Filme schauen. Werde ich vermutlich auch nicht. Jeder wie er Zeit und Lust hat :-O

Ok ok ich sehe das Problem jetzt schon - zuviele (gute) Ideen. Ich glaube wir müssen tatsächlich einen Film pro Tag angehen :-O :-O

Link to comment
Share on other sites

Gab es bei den anderen Gemeinsam schauen-Clubs eigentlich Vorgaben bezüglich der Sprache, in der geschaut wurde? Ich bin eher so der OmU-Typ*, aber hier schwirren sicherlich auch andere Typen rum. War das jemals Thema und gibts da Erfahrungen? Oder jeder wie er will - am Ende wird hier ja doch auf Deutsch diskutiert?

 

*Außer bei Bud Spencer und Terence Hill. Ich hab zwar noch keinen Film von denen gesehen, habe aber gehört, dass das Original grausig und die deutsche Synchro viel besser ist.

Link to comment
Share on other sites

Nein gab keine Vorgaben. GoT habe ich auch immer OV geschaut, aber ich denke das macht keinen grossen Unterschied. Jeder wie er gerne mag

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Wie ist das gemeinsame Gucken dann geplant, Datum und Uhrzeit vereinbaren und alle hocken im Chat?

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube das schaffen wir nicht, nen Termin für alle zu schauen. 

Bisher haben wir es immer so gemacht, dass wir gesagt haben in der Woche schauen wir Folge X. Und dann hat sich jeder innerhalb dieser Woche das angesehen und seinen Senf dazu abgegeben. Fand das ganz praktisch, so ist man etwas flexibler. 

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

Habe die Listen mal ergänzt und hoffentlich keinen Vorschlag vergessen, sonst bitte einfach drauf hinweisen

Meine Güte, das wird ne Abstimmung :-O

Link to comment
Share on other sites

Und am Ende haben wir sieben Gewinner. Dann gibts Stechen. Und von den sieben haben dann wieder vier das gleiche Ergebnis.... es wird Wochen dauern, bis wir anfangen können :-O

Edited by Perianwen
Link to comment
Share on other sites

So nachdem ich die eine Umfrage gefühlt 50 Mal erstellt und wieder gelöscht habe - sie sind jetzt da. Ich lasse sie bis Ende der Woche mal laufen, dann schauen wir wer gewinnt :-O

Link to comment
Share on other sites

Sie ist wieder verschwunden? Wollte grade abstimmen!

Ah wurde nur verschoben...

Edited by Thuringwethil
Link to comment
Share on other sites

Hüstel, musst leider nochmals. Manchmal brauche ich länger lol. Habe noch ne "nichts von alledem" Option eingefügt, weil es sonst scheinbar nicht funzt. Sorry 

Ich sehe übrigens auf alle Fälle, wer nicht für Russell Crowe und Gladiator bestimmt. Konsequenzen werde ich mir noch ausdenken :-O

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

Jetzt isses supi. Und ich hab auch gleich richtig abgestimmt.

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Ich sehe übrigens auf alle Fälle, wer nicht für Russell Crowe und Gladiator bestimmt. Konsequenzen werde ich mir noch ausdenken :-O

Tschüss dann, war nett bei euch im Forum.

 

 

Ich steh halt auf Ewan McGregor :love:

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Das eine muss ja wohl das andere nicht ausschließen!

Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist jetzt was schauen wir am Ende wirklich. Sollen wir uns zB einfach die zwei Filme aussuchen für die am meisten Gestimmt wurde, sowie aus jeder Gruppe der Themenspecials das am besten Bewertete? Damit wären wir eh laaange beschäftigt und könnten dann mit neuen Vorschlägen (und den alten die wir noch nicht gesehen haben) erneut abstimmen? Oder wollt ihr lieber gleich alles über was wir jetzt abstimmen der Reihe nach schauen? 

Uuund wann wollt ihr starten? Und in welchem Abständen schauen? Die Rede war mal von zwei Wochen, was ich persönlich recht praktisch finde. Manchmal dauert es ja doch bisschen, bis man nen Film besorgt hat und sich dann doch auch die Zeit nimmt. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Die Frage ist jetzt was schauen wir am Ende wirklich. Sollen wir uns zB einfach die zwei Filme aussuchen für die am meisten Gestimmt wurde, sowie aus jeder Gruppe der Themenspecials das am besten Bewertete? Damit wären wir eh laaange beschäftigt und könnten dann mit neuen Vorschlägen (und den alten die wir noch nicht gesehen haben) erneut abstimmen?

Klingt für mich vernünftig. Und dann wandern die nicht gewählten Vorschläge zusammen mit ein paar neuen halt wieder in die nächste Abstimmung. Oder man sagt, man begrenzt die einzelnen Themen, wie zB 'Regie' und 'Diverses' auf zehn bis zwölf und in anderen Kategorien auf maximal fünf Vorschläge, damit die Liste im Laufe der Zeit nicht ins Unermessliche wächst. Man könnte es auch so machen, dass der er am wenigsten gevotete Vorschlag (oder bei Gleichstand; Vorschläge) automatisch aus der Abstimmung 'fliegt', es sei denn jemand macht ihn aktiv nochmal.

Persönlich hätte ich eigentlich auch für Tarantino gestimmt, wenn es sich bei den genannten Filmen um seine älteren Werke gehandelt hätte. Vielleicht denken manche das Gleiche über den Terry Gilliam-Vorschlag. Und eine Russell Crowe-Auswahl ohne L.A. Confidential, hell no. :anonym:

Aber gleich alle Vorschläge zu schauen, erscheint mir ein wenig 'too much' zu sein. Im Grunde genommen würden wir dann ja nur über die Reihenfolge abstimmen.

vor 3 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Uuund wann wollt ihr starten? Und in welchem Abständen schauen? Die Rede war mal von zwei Wochen, was ich persönlich recht praktisch finde. Manchmal dauert es ja doch bisschen, bis man nen Film besorgt hat und sich dann doch auch die Zeit nimmt. 

Die vorgeschlagenen zwei Wochen empfinde ich als angemessen - für den einzelnen Film. Für das gewählte Themenspecial von 3-5 Filmen würde ich mindestens das Doppelte ansetzen. Ist natürlich die Frage, wofür diese zeitliche Begrenzung gedacht ist. Geht es hierbei denn nicht lediglich um den Zeitraum bis zur nächsten Abstimmung?

Vielleicht bedarf es einer Abstimmung über die allgemeinen 'Regeln'?! Oder Mäh spricht am Ende einfach ein Machtwort, fänd ich auch ok. ;-)

Link to comment
Share on other sites

  

vor 43 Minuten schrieb Drachentöter:

Klingt für mich vernünftig. Und dann wandern die nicht gewählten Vorschläge zusammen mit ein paar neuen halt wieder in die nächste Abstimmung. Oder man sagt, man begrenzt die einzelnen Themen, wie zB 'Regie' und 'Diverses' auf zehn bis zwölf und in anderen Kategorien auf maximal fünf Vorschläge, damit die Liste im Laufe der Zeit nicht ins Unermessliche wächst. Man könnte es auch so machen, dass der er am wenigsten gevotete Vorschlag (oder bei Gleichstand; Vorschläge) automatisch aus der Abstimmung 'fliegt', es sei denn jemand macht ihn aktiv nochmal.

Fänd ich prima - weil sonst wächst die Liste wirklich ins Unermessliche :anonym:  

vor 43 Minuten schrieb Drachentöter:

Persönlich hätte ich eigentlich auch für Tarantino gestimmt, wenn es sich bei den genannten Filmen um seine älteren Werke gehandelt hätte. Vielleicht denken manche das Gleiche über den Terry Gilliam-Vorschlag. Und eine Russell Crowe-Auswahl ohne L.A. Confidential, hell no. :anonym:

Ich denke es spricht ja nichts dagegen, nen Regisseur zu nem späteren Zeitpunkt nochmals anzugehen, mit anderen Filmen. Und bei Crowe war das Problem, dass mir auf Anhieb so 20 Filme eingefallen sind und ich mich zB für Romper Stomper und der Verlorene Sohn entschieden habe, weil die vermutlich doch eher Unbekannt sind. 

vor 43 Minuten schrieb Drachentöter:

Aber gleich alle Vorschläge zu schauen, erscheint mir ein wenig 'too much' zu sein. Im Grunde genommen würden wir dann ja nur über die Reihenfolge abstimmen.

Im Prinzip könnte man es tatsächlich so handhaben - die zwei Filme mit den meisten Bewertungen werden geschaut und aus den Themenspecials jeweils das mit den meisten Stimmen. Und dann werden wieder ganz neu Vorschläge gesammelt und das Spiel beginnt von vorne. Da muss man zwar Vorschläge nicht immer wieder einbringen, aber das ganze wird nicht zu ner elenlangen Liste die eh keiner schafft.

vor 43 Minuten schrieb Drachentöter:

Die vorgeschlagenen zwei Wochen empfinde ich als angemessen - für den einzelnen Film. Für das gewählte Themenspecial von 3-5 Filmen würde ich mindestens das Doppelte ansetzen. Ist natürlich die Frage, wofür diese zeitliche Begrenzung gedacht ist. Geht es hierbei denn nicht lediglich um den Zeitraum bis zur nächsten Abstimmung?

Ich hätte natürlich auch bei den Themenspecials pro Film 2 Wochen gegeben. Die "Begrenzung" haben wir damals beim Gemeinsam Serienschauen angesetzt. Warum? Keine Ahnung - wahrscheinlich, dass man die Filme doch irgendwie "gemeinsam" schaut - weil einen gemeinsamen Termin zu finden wird glaube ich fast unmöglich. Ausserdem sind Termine gut. Zu sagen wir schauen Film A ab 28.7, Film B ab 11.8. hat mir zumindest immer bisschen Vorfreude gebracht und ich habe dann doch immer (meistens hüstel) gewartet weitere Folgen zu schauen. Einfach weils nen Termin dafür gab.

vor 43 Minuten schrieb Drachentöter:

Vielleicht bedarf es einer Abstimmung über die allgemeinen 'Regeln'?! Oder Mäh spricht am Ende einfach ein Machtwort, fänd ich auch ok. ;-)

Sprich das Machtwort selber, habe dich gestern zum Mod gemacht, damit ich nur den Spass, nicht aber die Verantwortung habe :bengel:

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

 Fänd ich prima - weil sonst wächst die Liste wirklich ins Unermessliche :anonym: 

Also sagen wir in Zukunft Thema 'Regie' und 'Diverses' maximal zehn und in den Themen 'Schauspieler' und 'Filmreihe' maximal fünf Vorschläge, dürfen aber auch weniger sein. So hätten wir nie mehr als dreißig Themenvorschläge in der Themenspecial-Abstimmung zur Auswahl und es bleibt 'übersichtlich'. Bei den einzelnen Filmen könnte man es dann auch auf zehn bis zwölf Vorschläge pro Abstimmung begrenzen. Die Themenvorschläge und Filme mit den wenigsten Stimmen fliegen dann raus, es sei denn jemand schlägt sie (rechtzeitig) ein weiteres Mal vor. In dem Fall geht es dann nach dem Prinzip 'Wer zuerst malt!'(Wer zuerst nennt!). Wer dagegen Einspruch einlegen will, der solle sich jetzt erheben oder für immer schweigen! ;-)

vor 2 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Ich denke es spricht ja nichts dagegen, nen Regisseur zu nem späteren Zeitpunkt nochmals anzugehen, mit anderen Filmen. Und bei Crowe war das Problem, dass mir auf Anhieb so 20 Filme eingefallen sind und ich mich zB für Romper Stomper und der Verlorene Sohn entschieden habe, weil die vermutlich doch eher Unbekannt sind.

Verstehe, verstehe.

vor 2 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Im Prinzip könnte man es tatsächlich so handhaben - die zwei Filme mit den meisten Bewertungen werden geschaut und aus den Themenspecials jeweils das mit den meisten Stimmen. Und dann werden wieder ganz neu Vorschläge gesammelt und das Spiel beginnt von vorne. Da muss man zwar Vorschläge nicht immer wieder einbringen, aber das ganze wird nicht zu ner elenlangen Liste die eh keiner schafft.

Nun sind es im 'Einzel-Film-Thema' schon zwei Filme? Hast Du so wenig Zuversicht beim Thema Gladiator? :-O Wenn wir sagen dass nach jeder Abstimmung mindestens zwei Filme und bei den Themenspecials zwei Vorschläge (einen geschaut, der andere hat die wenigsten Stimmen bekommen) 'wegfallen' und daraufhin ein paar neue Vorschläge gemacht werden können, müsste man nicht jedes Mal alle Vorschläge neu sammeln. Es wäre meiner Meinung nach dann quasi 'automatisiert' und weniger kompliziert.

Also war deine Vorstellung bezüglich 'Themenspecial-Abstimmung', dass aus jedem Bereich(Regie, Schauspieler, Filmreihen, Diverses) jeweils das mit den meisten Stimmen der Reihe nach geschaut wird? Gehen wir nach Prozenten oder Stimmabgaben? Hab das noch nicht so ganz verstanden, sorry. :anonym:

vor 2 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Ich hätte natürlich auch bei den Themenspecials pro Film 2 Wochen gegeben. Die "Begrenzung" haben wir damals beim Gemeinsam Serienschauen angesetzt. Warum? Keine Ahnung - wahrscheinlich, dass man die Filme doch irgendwie "gemeinsam" schaut - weil einen gemeinsamen Termin zu finden wird glaube ich fast unmöglich. Ausserdem sind Termine gut. Zu sagen wir schauen Film A ab 28.7, Film B ab 11.8. hat mir zumindest immer bisschen Vorfreude gebracht und ich habe dann doch immer (meistens hüstel) gewartet weitere Folgen zu schauen. Einfach weils nen Termin dafür gab.

Zwei Wochen pro Film (sowohl bei den einzelnen Filmen, als auch bei den Themenspecials) hört sich doch machbar an. Denke da eher an die Personen, die jetzt nicht eine riesige Filmsammlung zur Verfügung und auch Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon nicht abonniert haben.

vor 2 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Sprich das Machtwort selber, habe dich gestern zum Mod gemacht, damit ich nur den Spass, nicht aber die Verantwortung habe :bengel:

Ich wusste doch, dass es einen Haken gibt. Dachte es geht nur darum, zeitlich unbegrenzt die Trailer und etwaige Fehl-Verlinkungen zu aktualisieren. Wollen wir den Schein der Demokratie mal noch ein wenig aufrechterhalten, solange noch niemand anderes seine Meinung zu diesem Thema geäußert hat. :-O

Link to comment
Share on other sites

  

vor 1 Stunde schrieb Drachentöter:

Also sagen wir in Zukunft Thema 'Regie' und 'Diverses' maximal zehn und in den Themen 'Schauspieler' und 'Filmreihe' maximal fünf Vorschläge, dürfen aber auch weniger sein. So hätten wir nie mehr als dreißig Themenvorschläge in der Themenspecial-Abstimmung zur Auswahl und es bleibt 'übersichtlich'. Bei den einzelnen Filmen könnte man es dann auch auf zehn bis zwölf Vorschläge pro Abstimmung begrenzen. Die Themenvorschläge und Filme mit den wenigsten Stimmen fliegen dann raus, es sei denn jemand schlägt sie (rechtzeitig) ein weiteres Mal vor. In dem Fall geht es dann nach dem Prinzip 'Wer zuerst malt!'(Wer zuerst nennt!). Wer dagegen Einspruch einlegen will, der solle sich jetzt erheben oder für immer schweigen! ;-)

Find ich nen guter Vorschlag.

vor 1 Stunde schrieb Drachentöter:

Nun sind es im 'Einzel-Film-Thema' schon zwei Filme? Hast Du so wenig Zuversicht beim Thema Gladiator? :-O

Habe oben schon von zwei Filmen gesprochen. Und nein - ich bin sehr zuversichtlich. 1. Weiß ich, dass die Hälfte von euch den Film nur wegen mir ausgewählt hat (weil ihr einfach viel zu lieb seid und es hinter euch bringen wollt, weil ich den sonst jedes Mal vorschlage lol) und 2. kann ich einfach meine Stimme für andere Filme wegnehmen. MUAHAHAHAH - ne hast schon recht, ein Film reicht.  

vor 1 Stunde schrieb Drachentöter:

wir sagen dass nach jeder Abstimmung mindestens zwei Filme und bei den Themenspecials zwei Vorschläge (einen geschaut, der andere hat die wenigsten Stimmen bekommen) 'wegfallen' und daraufhin ein paar neue Vorschläge gemacht werden können, müsste man nicht jedes Mal alle Vorschläge neu sammeln. Es wäre meiner Meinung nach dann quasi 'automatisiert' und weniger kompliziert.

Klingt logisch - bin trotzdem gespannt ob wir die Übersicht behalten :-O (Ich glaube dann sollte man der Übersichtshalber noch nen "Vorschläge"-Reiter machen und die Themen jeweils schließen. So ist das am Ende leichter nachvollziehbar, wie wenn der erste Post dann am Ende tausend Mal bearbeitet wurde und wir nicht mehr wissen was wann wo. (?)

vor 1 Stunde schrieb Drachentöter:

Also war deine Vorstellung bezüglich 'Themenspecial-Abstimmung', dass aus jedem Bereich(Regie, Schauspieler, Filmreihen, Diverses) jeweils das mit den meisten Stimmen der Reihe nach geschaut wird? Gehen wir nach Prozenten oder Stimmabgaben? Hab das noch nicht so ganz verstanden, sorry. :anonym:

Ist halt die Frage, ob wir uns gleich zuviel vornehmen, weil wir gleich von jeder Kategorie den mit den meisten Stimmen nehmen. Oder ob wir uns da auch nach Stimmabgaben richten sollen und uns auch nur für 2 Specials entscheiden und zwar die mit den meisten Stimmen (Prozentual funzt in dem Fall nicht so gut) nehmen. Egal welche Kategorien das jetzt sind. Ach es ist kompliziert es versuchen allen recht zu machen. Ich bin für Diktatorprogramm :anonym:

vor 1 Stunde schrieb Drachentöter:

Ich wusste doch, dass es einen Haken gibt. Dachte es geht nur darum, zeitlich unbegrenzt die Trailer und etwaige Fehl-Verlinkungen zu aktualisieren. Wollen wir den Schein der Demokratie mal noch ein wenig aufrechterhalten, solange noch niemand anderes seine Meinung zu diesem Thema geäußert hat. :-O

:-O :-O Die getrauen sich nicht mehr, die haben schon gemerkt wie es hier läuft. :anonym:

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Klingt logisch - bin trotzdem gespannt ob wir die Übersicht behalten :-O (Ich glaube dann sollte man der Übersichtshalber noch nen "Vorschläge"-Reiter machen und die Themen jeweils schließen. So ist das am Ende leichter nachvollziehbar, wie wenn der erste Post dann am Ende tausend Mal bearbeitet wurde und wir nicht mehr wissen was wann wo. (?)

Dieser 'Vorschläge-Reiter' würde dann aber schon mehrmals bearbeitet werden müssen oder? Beispiel: Stand jetzt würden in der Einzel-Film-Abstimmung vier Filme(+Siegerfilm) bei der nächsten Abstimmung nicht mehr dabei sein (es sei denn, sie werden ein weiteres Mal vorgeschlagen). Bei den Themenspecials sind es Stand jetzt bei Regie vier Vorschläge, bei Schauspieler*in ein Vorschlag, bei Filmreihen drei Vorschläge und bei Diverses ein Vorschlag, die bei der nächsten Abstimmung (erst einmal) 'herausfallen' würden. Die übriggebliebenen Vorschläge könnte man dann ja zusammentragen und die 'neuen' werden dann in den jeweiligen 'Vorschläge-Threads'(Vorschläge Filme/Vorschläge Themenspecials) gemacht. Oder?

Würde dann in etwa so aussehen;

Spoiler

Der Babadook - 5,41 %

Blue Brothers - 8,11 %

Spiel mir das Lied vom Tod - 10,81 %

Der Vorleser - 5,41 %

(neu) Night on Earth

-

vor 19 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Ist halt die Frage, ob wir uns gleich zuviel vornehmen, weil wir gleich von jeder Kategorie den mit den meisten Stimmen nehmen. Oder ob wir uns da auch nach Stimmabgaben richten sollen und uns auch nur für 2 Specials entscheiden und zwar die mit den meisten Stimmen (Prozentual funzt in dem Fall nicht so gut) nehmen. Egal welche Kategorien das jetzt sind. Ach es ist kompliziert es versuchen allen recht zu machen. Ich bin für Diktatorprogramm :anonym:

Stand jetzt handelt es sich bei diesen zwei Specials um die Leonardo DiCaprio-Filmauswahl und die Jurassic Park-Reihe - also acht Filme. Zwei Wochen pro Film würde also einen Zeitraum von etwa vier Monaten bedeuten, um die Filme zu 'besorgen' und zu schauen. Zwei gewählte Specials(oder mehr/weniger, halt die mit den meisten Stimmen), die dann einfach 'paralell' laufen, könnten die Möglichkeit geben, bei einem der Themen einfach zu 'passen', sollte das so gar nicht dem Geschmack entsprechen oder es an der 'Verfügbarkeit' mangeln. In dem Fall würde ich den Zeitraum halbieren - also insgesamt acht Wochen für DiCaprio und/oder Jurassic Park. So kann jeder für sich entscheiden, ob er nun beides sehen und darüber diskutieren möchte oder nur eines der Themen wählt. Die jeweiligen Diskussions-Threads laufen dann paralell.

Da die Abstimmung bei den Themenspecials durch die Kategorisierung jetzt natürlich in vier kleinere Abstimmungen unterteilt ist, verzerrt es etwas. Würde daher bei der nächsten Abstimmung für eine Auflösung dieser 'Unterteilung' plädieren - sofern das möglich ist. Beispiel;

Spoiler

[Regie] - Beispiel A - (Film 1, Film 2, Film 3)

[Regie] - Beispiel B - (Film 1, Film 2, Film 3)

[Schauspieler*in] - Beispiel A - (Film 1, Film 2, Film 3)

[Filmreihe] - Beispiel A - (Film 1, Film 2, Film 3)

[Diverses] - Beispiel A - (Film 1, Film 2, Film 3)

[Diverses] - Beispiel B - (Film 1, Film 2, Film 3)

So würde man alle Kategorien in EINEN Ring schmeißen. Die Begrenzungen könnten ja bleiben. (Regie = max. 10 Vorschläge / Schauspieler*in = max. 5 Vorschläge / Filmreihe = max. 5 Vorschläge / Diverses = max. 10 Vorschläge) Und pro Vorschlag begrenzt man es (außer in der Kategorie Filmreihen natürlich) dann auf maximal drei Beispielfilme, die genannt werden müssen, um in der folgenden Abstimmung zu landen.

Ist eine 'Trailer-Verlinkung' auch in der Abstimmung selbst möglich? :kratz:

WANN Du dann das Vorschläge-Zeitfenster schließt und es zur Abstimmung bringst, wäre dann dein (kleines) "Diktaturprogramm". ;-)

Edited by Drachentöter
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...