Jump to content

Thranduil= Der Waldland-Kobold alias Lee Pace


Arwen Mirkwood
 Share

Recommended Posts

Oh ja, da sieht man richtig wie wütend er ist und ich glaube sogar auf Tauriel, weil das die Szene mit Tauriel ist. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ja, da zerhaut er ihren Bogen :auslach: ich finde den Blick genial, er ist so eine Mischung aus Hündchenbettelblick und Ichbringdichgleichum

Da sagt er grad dieses Ja, sie werden sterben

Edited by Elenriel
Link to comment
Share on other sites

Ich finde es gut wie er in der Szene auf Tauriel reagiert und gleichzeitig ist er rasend vor Wut auf sie und der Blick dabei ist klasse. Er möchte sie eigentlich nur einschüchtern und sie auf den Boden der Tatsachen zurück holen und ihr natürlich mit Nachdruck zu vermitteln wer der Chef ist und er ihr Verhalten nicht duldet. 

Link to comment
Share on other sites

Als ich,den Trailer das 1.mal sah,dachte ich zuerst er ohrfeigt Tauriel. 

Link to comment
Share on other sites

Das hätte aber nicht zu ihm gepasst und auf diese Art stünde er in einem ganz falschen Licht da, als Schläger. Er hat die Sache schon richtig gemacht ihren Bogen zu zerstören, so kann sie nicht mehr richtig kämpfen ohne ihre Waffe und das ist schon Strafe genug.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 11 Stunden schrieb GaladrielOfLorien:

Hast du auch die eine Szene auf der Extended vom Hobbit gesehen, wo Kili sagte, diese eine Elbin da die sehe ja wirklich nicht schlecht aus....und es war aber kein Elbenmädchen sondern ein Elb? Die Szene fand ich echt genial:biggrin:

Bei Thranduil dagegen sieht man sofort, dass es ein männlicher Elb ist, ich finde ihn auch schöner als seinen Sohn Legolas, der überhaupt nicht meinen Geschmack getroffen hat. Bei den Szenen im Hobbit, wo man Vater und Sohn gemeinsam sehen kann, merkt man gleich, dass Thranduil der attraktivere der beiden ist. 

Und ich fand das so furchtbar, wenn damals diese Orlando Bloom Fangirlies im Herr der Ringe waren, die immer gleich loskreischten oder kicherten, wenn er auf der Leinwand auftauchte, sowas könnte einem echt den ganzen Filmgenuss trüben. 

Im Vergleich zu Thranduil wirkt Legolas dann auf mich im Hobbit sogar noch unattraktiver als im Herrn der Ringe

Ich weiß, dass das jetzt ziemlich OT ist, aber ich muss nur kurz noch ein Statement los werden. Ich fasse mich jetzt aber kurz.

@GaladrielOfLorien: Ich gebe dir Recht!? Im Herrn der Ringe fand ich Legolas total attraktive und gut aussehend, aber im Hobbit ist das überhaupt nicht der Fall, weil sein Gesicht dort viel zu viel mit der GGI Technik bearbeitet wurde und so mit, ganz unnatürlich glatt gebügelt war. Thranduils Gesicht wirkte sehr natürlich und er ist sehr attraktiv. So jetzt OT Ende :offtopic:

Hier können wir weiter diskutieren 😁😁

 

Edited by Arwen Mirkwood
Link to comment
Share on other sites

@Arwen Mirkwood,

ich habe im anderen Thema darauf hingewiesen, dass ihr bitte zurück zum Thema sollt - da ist ein weiteres Off Topic nicht mehr notwendig. Finde es daher als mehr als nur daneben, wenn man gleich weiter Off Topic postet. Habe den Beitrag jetzt in den Thranduil Thread verschoben und kein Problem damit bei weiterem off Topic/Spam/was auch immer eine Verwarnung anzusprechen. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ich habe das jetzt auch nicht böse gemeint, ich wollte eigentlich nur @GaladrielOfLorien ansprechen und ihr damit sagen, dass wir in diesem Thread darüber weiter diskutieren können. Ich hatte nicht vor Dich in Frage zu stellen ehrlich, auch wenn das jetzt vielleicht so rüber gekommen ist!!?? Es war nicht so gemeint !?

Edited by Arwen Mirkwood
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
Am 27.9.2021 um 10:35 schrieb Feoras:

@Octopi


@Arwen MirkwoodLieb das du fragst. :smile:
Die Idee kam mir, während ich den zweiten Teil des Hobbits sah. Mich hat es fasziniert, was Jackson aus Thranduils Rolle gemacht hat und ich fand, dass die Filme sehr viel Raum für Spekulationen gelassen haben. Also stellte ich mir die Vorgeschichte um Thranduil, Legolas und eben Legolas' Mutter vor. Das ließ mich nicht los und ich hab ab 2013/2014 sehr viele Notizen dazu angefertigt mit ersten Spinnereien. Da ich mich aber auch in vielen Dingen gerne an die Bücher halten möchte und versuchen will, das alles auch irgendwie logisch in diese Welt einzufügen, stoße ich immer wieder auf Probleme. Der Name für Legolas' Mutter ist nur eines davon, denn ich möchte nicht irgendeinen Namen aus dem Internet suchen, der dann wahrscheinlich noch falsch übersetzt ist. Es gibt ja unzählige Listen, aber da finde ich eben auch oft verschiedene Schreibweisen und weiß dann nicht, welche richtig ist. Oder auch Legolas' Alter. Da aber keins bekannt ist, möchte ich mir schon eine gewisse Freiheit nehmen, aber denke trotzdem immer wieder darüber nach, wie es am besten passen könnte. Es gibt wirklich Momente, da möchte ich alle Notizen zerreißen und es sein lassen, aber dann wären die letzten acht Jahre Arbeit völlig umsonst gewesen und noch hab ich Hoffnung, dass daraus mal etwas Lesenswertes werden könnte. ;-)

Es ist ja auch Mal wieder schön auf einen " Thranduil Fan " zu stoßen, der auch den Film Thranduil als Interessanten Charakter empfindet. Also, ich kann deine Ansichten gerne unterschreiben. Ich bin auch der Meinung, dass PJ aus dem Buch Thranduil einen sehr vielschichtigen und interessanten Charakter gemacht hat, nur hat er für mich  persönlich seine Hintergrund-Geschichte nicht vollständig genug ausgeführt. Es wäre schön gewesen mehr über Thranduils Frau und Legolas Mutter zu erfahren, aber um diese vorvollständigen zu können, hätte PJ noch mehr Fanfiction betreiben müssen, weil so viel ich weiß, gibt es bei Tolkien keine Informationen über Thranduils Frau bzw. Legolas Mutter. Es gibt von Legolas glaube ich auch kein Geburtsdatum. Das fand ich ein wenig schade, dass PJ seinen Gedankengang nicht zu Ende geführt hat. 

Ich lese selber sehr viele Fanfiction Geschichten und finde es sehr spannend und interessant, wenn die Autoren ihre eigenen Gedanken in die Welt von Mittelerde bringen, aber sie dann sinnvoll umsetzen und in die Welt Tolkiens integrieren. Ich habe auch Mal Ideen für Geschichten auf einem Block verfasst, zwei sind fertig und eine davon habe ich hier veröffentlicht. 

Ich finde es auch nicht schlimm, wenn du deine eigenen Namen nimmst. Ich kann mir vorstellen warum du keinen Namen für Legolas Mutter findest, weil sie ja meiner Meinung nach nicht namentlich von Tolkien erwähnt wurde. Verbessert mich bitte, wenn es nicht stimmt. 

  • Looove 1
Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb Arwen Mirkwood:

Es ist ja auch Mal wieder schön auf einen " Thranduil Fan " zu stoßen, der auch den Film Thranduil als Interessanten Charakter empfindet. Also, ich kann deine Ansichten gerne unterschreiben. Ich bin auch der Meinung, dass PJ aus dem Buch Thranduil einen sehr vielschichtigen und interessanten Charakter gemacht hat, nur hat er für mich  persönlich seine Hintergrund-Geschichte nicht vollständig genug ausgeführt. Es wäre schön gewesen mehr über Thranduils Frau und Legolas Mutter zu erfahren, aber um diese vorvollständigen zu können, hätte PJ noch mehr Fanfiction betreiben müssen, weil so viel ich weiß, gibt es bei Tolkien keine Informationen über Thranduils Frau bzw. Legolas Mutter. Es gibt von Legolas glaube ich auch kein Geburtsdatum. Das fand ich ein wenig schade, dass PJ seinen Gedankengang nicht zu Ende geführt hat. 

Ich lese selber sehr viele Fanfiction Geschichten und finde es sehr spannend und interessant, wenn die Autoren ihre eigenen Gedanken in die Welt von Mittelerde bringen, aber sie dann sinnvoll umsetzen und in die Welt Tolkiens integrieren. Ich habe auch Mal Ideen für Geschichten auf einem Block verfasst, zwei sind fertig und eine davon habe ich hier veröffentlicht. 

Ich finde es auch nicht schlimm, wenn du deine eigenen Namen nimmst. Ich kann mir vorstellen warum du keinen Namen für Legolas Mutter findest, weil sie ja meiner Meinung nach nicht namentlich von Tolkien erwähnt wurde. Verbessert mich bitte, wenn es nicht stimmt. 

Das ist so schön, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine bin. Ich sehe das genauso. Von mir aus hätte man direkt noch einmal drei Filme darüber machen können. Viele mögen zwar sagen, dass PJ zu viel dazu gedichtet hat, aber ich hatte damals schon beim ersten Trailer Gänsehaut, weil es mich wieder zehn Jahre zurückversetzt hatte. Man merkt bei ihm und seinen Leuten, dass sie viel Herzblut da reinstecken und ich finde, er hat bewiesen, dass er durchaus Lücken füllen kann, die Tolkien zu seinen Lebzeiten nicht mehr schließen konnte. Und ja das stimmt, über Legolas‘ Mutter gibt es nicht ein kleines Bisschen Information, was ich sehr schade finde. Ich glaube, er brauchte Legolas damals tatsächlich nur, um auch einen Elb in der Gruppe zu haben, damit alle Völker in der Gemeinschaft des Ringes vertreten waren und er hat ihm kaum Informationen gegeben. (Aber zu seiner Verteidigung: Er wusste ja auch nicht, dass er mal von Orlando Bloom gespielt werden würde und ihn dann einfach die ganze Welt liebt. ;-)) Ich hatte mal gelesen, dass Peter Jackson wohl gemeint hat, Legolas wäre 2931 Jahre alt, aber das ist nur das Geburtsjahr von Aragorn und damit wohl mehr Funfact, als Canon. Schade, schade…

 

So geht es mir auch. Ich finde es toll, was manche Fans für Ideen haben und einige sind sehr gelungen, sodass sie sich wie Zusatzmaterial anfühlen. Ich hab meine erste Fanfiction damals noch mit elf geschrieben. Die ist natürlich nicht so genial und die kann man so einfach nicht veröffentlichen, aber es macht einfach Spaß, sich da auch selbst noch ein bisschen was zusammen zu spinnen. Oh, dann muss ich aber auch mal bei deiner Fanfiction reinschauen. Jetzt bin ich neugierig geworden. :schmacht:

 

Richtig. Im Grunde weiß man nicht einmal, wie sie ausgesehen hat. Aber andererseits kann man dadurch sehr viel machen. Mittlerweise ist meine Planung für die Geschichte so ausgeurfert, dass ich bis in die Zeit zurückgegangen bin, wo Thranduils Vater noch lebt und auch schon eine Idee habe, wie er Legolas‘ Mutter kennengelernt haben könnte. Ich hab sogar schon ein Dokument, in dem ich die ganzen zeitlichen Daten gesammelt hab, um keine dummen Fehler zu machen und schaue, wer da gerade wo geherrscht hat. Vielleicht bin ich da auch etwas sehr kleinlich. Und vielleicht stelle ich an den Namen für seine Mutter auch zu hohe Ansprüche. Ich hab mir so viele Einschränkungen selbst verpasst, dass es jetzt echt fast unmöglich ist, einen zu finden. :blush:

  • Looove 1
Link to comment
Share on other sites

So, jetzt hab ich mich hier mal auf den aktuellen Stand gelesen und hatte eine sehr amüsante Stunde... :-O

@Arwen Mirkwood Also, wenn du kein totaler und wahrer Thranduil-Fan bist, dann weiß ich's auch nicht. :daumen:
Und während ich hier so las, kam mir auch in den Sinn, wie sehr man seine Favoriten doch verteidigt, das kenne ich, aber es freut mich auch hier zu lesen, wie freundlich ihr da alle miteinander umgehen könnt. Das sieht und liest man nun wahrlich nicht überall und als Double-Fan (also, Legolas und Thranduil), kann ich mich hier ja auch bedenkenlos outen. ;-)

Ich frage mich jetzt ja nur eins? Warum war ich so doof und hab die letzten Wochen fünfzig Stunden damit zugebracht, gute Bilder zu suchen? Dein Thread hätte mir viel Zeit gespart. :ninja:

Und by the way... Kennst oder kanntest du diese schon?

 

OIP.jpg

be9fc2b7c190849757ebbb70c4468162.jpg

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 28.9.2021 um 20:46 schrieb Feoras:

Das ist so schön, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine bin. Ich sehe das genauso. Von mir aus hätte man direkt noch einmal drei Filme darüber machen können. Viele mögen zwar sagen, dass PJ zu viel dazu gedichtet hat, aber ich hatte damals schon beim ersten Trailer Gänsehaut, weil es mich wieder zehn Jahre zurückversetzt hatte. Man merkt bei ihm und seinen Leuten, dass sie viel Herzblut da reinstecken und ich finde, er hat bewiesen, dass er durchaus Lücken füllen kann, die Tolkien zu seinen Lebzeiten nicht mehr schließen konnte. Und ja das stimmt, über Legolas‘ Mutter gibt es nicht ein kleines Bisschen Information, was ich sehr schade finde. Ich glaube, er brauchte Legolas damals tatsächlich nur, um auch einen Elb in der Gruppe zu haben, damit alle Völker in der Gemeinschaft des Ringes vertreten waren und er hat ihm kaum Informationen gegeben. (Aber zu seiner Verteidigung: Er wusste ja auch nicht, dass er mal von Orlando Bloom gespielt werden würde und ihn dann einfach die ganze Welt liebt. ;-)) Ich hatte mal gelesen, dass Peter Jackson wohl gemeint hat, Legolas wäre 2931 Jahre alt, aber das ist nur das Geburtsjahr von Aragorn und damit wohl mehr Funfact, als Canon. Schade, schade…

 

So geht es mir auch. Ich finde es toll, was manche Fans für Ideen haben und einige sind sehr gelungen, sodass sie sich wie Zusatzmaterial anfühlen. Ich hab meine erste Fanfiction damals noch mit elf geschrieben. Die ist natürlich nicht so genial und die kann man so einfach nicht veröffentlichen, aber es macht einfach Spaß, sich da auch selbst noch ein bisschen was zusammen zu spinnen. Oh, dann muss ich aber auch mal bei deiner Fanfiction reinschauen. Jetzt bin ich neugierig geworden. :schmacht:

 

Richtig. Im Grunde weiß man nicht einmal, wie sie ausgesehen hat. Aber andererseits kann man dadurch sehr viel machen. Mittlerweise ist meine Planung für die Geschichte so ausgeurfert, dass ich bis in die Zeit zurückgegangen bin, wo Thranduils Vater noch lebt und auch schon eine Idee habe, wie er Legolas‘ Mutter kennengelernt haben könnte. Ich hab sogar schon ein Dokument, in dem ich die ganzen zeitlichen Daten gesammelt hab, um keine dummen Fehler zu machen und schaue, wer da gerade wo geherrscht hat. Vielleicht bin ich da auch etwas sehr kleinlich. Und vielleicht stelle ich an den Namen für seine Mutter auch zu hohe Ansprüche. Ich hab mir so viele Einschränkungen selbst verpasst, dass es jetzt echt fast unmöglich ist, einen zu finden. :blush:

Also mir haben die Hobbit Filme auch gut gefallen, aber die Herr der Ringe Filme gefallen mir sehr viel besser. Ich meine der Hobbit ist ja auch ein kleines Buch im Vergleich zum Herrn der Ringe. Ich hätte es lieber etwas Buch konvormer im Hobbit gesehen und zwar ohne Tauriel . Dafür hätte ich mir sehr viel mehr Informationen und Hintergrundwissen zu Thranduil und Legolas gehabt. Aber ohne richte Informationen von Tolkien müsste PJ sich selbst etwas ausdenken und das ist glatt Fanfiction 😁😂!? Aber er hat es irgendwie nicht richtig zu Ende gebracht, schade. Es ist wohl wahr zu Legolas Mutter gibt es keinerlei Infos. Auf jeden Fall ist Orlando Bloom durch die Rolle des Legolas berühmt geworden. Tolkien selbst hat Legolas zu den Gefährten gesetzt, vielleicht wirklich damit alle Völker von Mittelerde vertreten sind. Ach das mit Legolas Alter steht in meinem Buch zu dem Film die Gefährten.

 

Es gibt gute Fanfiction Geschichten, aber da ist auch sehr viel Schund dabei. Es kommt ja auch drauf an welche Richtung man gerne liest 😁 Also gut die Fanfiction Geschichte, die du mit 11 geschrieben hast, kannst du ja überarbeiten  😉

Tolkiens Welt ist ja auch sehr komplex mit  den Verwandtschaften und Namen der einzelnen Völker.  Du möchtest eben, dass deine Geschichte vernünftig ist und du hast eben hohe Ansprüche an dich. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß 😁

Am 29.9.2021 um 22:36 schrieb Feoras:

So, jetzt hab ich mich hier mal auf den aktuellen Stand gelesen und hatte eine sehr amüsante Stunde... :-O

@Arwen Mirkwood Also, wenn du kein totaler und wahrer Thranduil-Fan bist, dann weiß ich's auch nicht. :daumen:
Und während ich hier so las, kam mir auch in den Sinn, wie sehr man seine Favoriten doch verteidigt, das kenne ich, aber es freut mich auch hier zu lesen, wie freundlich ihr da alle miteinander umgehen könnt. Das sieht und liest man nun wahrlich nicht überall und als Double-Fan (also, Legolas und Thranduil), kann ich mich hier ja auch bedenkenlos outen. ;-)

Ich frage mich jetzt ja nur eins? Warum war ich so doof und hab die letzten Wochen fünfzig Stunden damit zugebracht, gute Bilder zu suchen? Dein Thread hätte mir viel Zeit gespart. :ninja:

Und by the way... Kennst oder kanntest du diese schon?

 

OIP.jpg

be9fc2b7c190849757ebbb70c4468162.jpg

Die Bilder kenne ich noch nicht 😁😂 Sind lustig 👍👍  

Oh ja, ich verteidige gerne meine Favoriten, das stimmt 😁😂 Du hast Recht hier herrscht ein freundlicher Umgang und da bin ich auch anderes gewohnt, aus meinem ersten Forum.  Also, im Herrn der Ringe ist Legolas mein Lieblings Charakter. 

Ach gefallen dir etwa meine Bilder 👍😁😂!?  Aber es ist mittlerweile schwer gute Bilder zu finden.

  • Looove 1
Link to comment
Share on other sites

Am 7.10.2021 um 21:52 schrieb Arwen Mirkwood:

Also mir haben die Hobbit Filme auch gut gefallen, aber die Herr der Ringe Filme gefallen mir sehr viel besser. Ich meine der Hobbit ist ja auch ein kleines Buch im Vergleich zum Herrn der Ringe. Ich hätte es lieber etwas Buch konvormer im Hobbit gesehen und zwar ohne Tauriel . Dafür hätte ich mir sehr viel mehr Informationen und Hintergrundwissen zu Thranduil und Legolas gehabt. Aber ohne richte Informationen von Tolkien müsste PJ sich selbst etwas ausdenken und das ist glatt Fanfiction 😁😂!? Aber er hat es irgendwie nicht richtig zu Ende gebracht, schade. Es ist wohl wahr zu Legolas Mutter gibt es keinerlei Infos. Auf jeden Fall ist Orlando Bloom durch die Rolle des Legolas berühmt geworden. Tolkien selbst hat Legolas zu den Gefährten gesetzt, vielleicht wirklich damit alle Völker von Mittelerde vertreten sind. Ach das mit Legolas Alter steht in meinem Buch zu dem Film die Gefährten.

 

Es gibt gute Fanfiction Geschichten, aber da ist auch sehr viel Schund dabei. Es kommt ja auch drauf an welche Richtung man gerne liest 😁 Also gut die Fanfiction Geschichte, die du mit 11 geschrieben hast, kannst du ja überarbeiten  😉

Tolkiens Welt ist ja auch sehr komplex mit  den Verwandtschaften und Namen der einzelnen Völker.  Du möchtest eben, dass deine Geschichte vernünftig ist und du hast eben hohe Ansprüche an dich. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß 😁

 

Das geht mir mit den Filmen aber auch so. In den "Herr der Ringe" Filmen versinke ich immer viel mehr, beim Hobbit bin ich an manchen Stellen auch schnell mal etwas abgelenkt. Ich hätte Tauriel auch nicht zwingend gebraucht. Ich fand es zwar interessant, auch neue Charaktere zu sehen und die Schauspielerin mag ich an und für sich auch ganz gerne, aber leider hat man dieses Dreieck zwischen ihr, Legolas und Kíli fabriziert, was Legolas hier und da wie einen verliebten Trottel aussehen lässt und Kíli muss sich ja auch viele Abweisungen gefallen lassen. Die Zwei tun mir da irgendwie eher leid und vermutlich sorgt eben diese Inkonsequenz von ihr auch dafür, dass viele sie lieber nicht im Film gehabt hätten. Mehr zu Legolas und Thranduil hätte ich da auch wesentlich spannender gefunden, zumal Orlando Bloom und Lee Pace es wirklich draufhaben, ihren Charakteren auch Vielschichtigkeit zu verleihen. :daumen:

 

Richtig und zum Glück sind Geschmäcker da verschieden, sodass man ja wirklich eine sehr bunte Auswahl hat, was Geschichten von Fans für Fans angeht. Klasse find ich auch immer, wenn Autoren nicht zwingend nur zu den Hauptcharakteren schreiben. Und es ist ja auch wichtig, dass Herzblut da drin steckt, da kann ich sogar über manche Logiklöcher auch mal geflissentlich hinwegsehen. ;-)

 

Inzwischen besitze ich 18 Bücher von Tolkien. Aus dem, was ich entnehmen konnte, habe ich mal Elronds kompletten Stammbaum selbst auf mehrere Blatt Papier verteilt niedergeschrieben und verknüpft und dachte nur so: "Ach du sch***!" Das ist echt sehr komplex, aber eben auch sehr interessant. :-O Und vielen Dank, mit dir darüber zu fachsimpeln hat mir auf jeden Fall schon ein paar neue Denkansetze für die Geschichte gegeben. :smile:

 

Am 7.10.2021 um 21:52 schrieb Arwen Mirkwood:

Die Bilder kenne ich noch nicht 😁😂 Sind lustig 👍👍  

Oh ja, ich verteidige gerne meine Favoriten, das stimmt 😁😂 Du hast Recht hier herrscht ein freundlicher Umgang und da bin ich auch anderes gewohnt, aus meinem ersten Forum.  Also, im Herrn der Ringe ist Legolas mein Lieblings Charakter. 

Ach gefallen dir etwa meine Bilder 👍😁😂!?  Aber es ist mittlerweile schwer gute Bilder zu finden.

 

Das ist immer echt schade, wenn man irgendwo unterwegs ist, wo die Leute nicht so nett sind. Gerade unter Fans finde ich sowas immer sehr schade, da man sich eigentlich für dasselbe begeistert, nur auf verschiedene Arten. Aber ja, meine Favoriten würde ich auch jeder Zeit verteidigen, komme was wolle. :-O

 

Das stimmt leider. Da es ja keine weiteren Filme gibt, ist das Bildmaterial ja leider auch sehr beschränkt. Aber zum Glück versuchen ja ein paar kreative Köpfe immer noch mal was Neues. .love.

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...