Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
yungisildur

Seminararbeit+Motivvergleich+zwischen+Tolkien+und+Nibelungenlied

Recommended Posts

yungisildur

Hallo,

ich vergleiche in meiner Seminararbeit Motive aus dem Nibelungenlied und Tolkiens Welt..

ich würde mich über Empfehlungen für Sekundärliteratur sehr freuen!! :D

 

Edited by Alatariel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

Ein wenig dazu steht in "The Legend of Sigurd and Gudrún", allerdings hat Tolkien grundsätzlich eher auf die Edda und andere nordische Quellen zurückgegriffen als auf das Nibelungenlied. In Renée Vinks "Wagner and Tolkien: Mythmakers" wird auch des öfteren das Nibelungenlied herangezogen. Christopher MacLachlan in "Tolkien and Wagner" soweit ich mich erinnere auch, aber das hab ich grad nichr hier liegen. Tom Shippey geht in "The Road to Middle-earth" auch auf das Nibelungenlied ein. Kann sein, dass auch Rudolf Simek in "Mittelerde. Tolkien und die germanische Mythologie" etwas über das Nibelungenlied sagt. Ansonsten würde ich zuallererst auf Hammond/Sculls "J.R.R. Tolkien Companion and Guide: Reader's Guide" zurückgreifen, um mich thematisch zu orientieren, der ist unersetzbar als erste Anlaufstelle, obwohl das Stichwort "Nibelungenlied" nicht vorkommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

Sehr unschön, wenn man anderleuts Arbeit macht und nicht einmal ein "Danke" hört, geschweige denn eine Rückmeldung bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Patrick Eckrodt

Vielleicht ist er ja fleißig dabei deine wundervolle Arbeit umzusetzen. Du hast jedenfalls klasse arbeit geleistet foxy:streicheln:

so und jetzt gibts kekse zur Belohnung. 

*kekse durch die Gegend werf*

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Sehr unschön, wenn man anderleuts Arbeit macht und nicht einmal ein "Danke" hört, geschweige denn eine Rückmeldung bekommt.

Das ist einer der Gründe dafür, dass meine Antwort auf solche Fragen inzwischen "finde es selbst raus" lautet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

*Keks schnapp und zerknusper*

 

War auch das letzte Mal, dass ich mich drauf eingelassen hab...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eldanor

Hat wer von den hier schon einmal Beteiligten Lust, sich des Themas gemeinsam anzunähern? Ich hab keins der von dir, @Berenfox, genannten Bücher, aber ich würde mir ggf. da was besorgen, um gepflegt darüber diskutieren zu können. :-) Ich hab diesen alten Thread beim Schmökern gefunden und fände die Idee durchaus interessant.

 

Um schon mal ein wenig Stoff für die Diskussion liefern zu können, zitiere ich mal aus diesem Thread:

Zitat

 

@viator zitiert dort selbst, nämlich einen Brief, in dem sich der Professor wie so oft gegen Interpretationen wehrt, die ihm nicht passen: Dort vergleicht der schwedische Übersetzer Ohlmark den Einen Ring mit dem "Nibelungen Ring". Der Vergleich ist schwer umstritten, aber man könnte sich die Argumentation Ohlmarks durchaus mal näher ansehen.

Ich versuche morgen (Abend) mal, näheres herauszufinden. Falls in der Zwischenzeit jemand Interesse am diskutieren hat, würde ich mich sehr über Input freuen :-)

 

Viele Grüße,

Eldanor

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

Interessant wäre das allemal. Würde mich da gern einklinken. Meine Bücher sind momentan allerdings allesamt noch eingelagert wegen meines Umzugs.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn

Ich würde mich euch gerne anschliessen. Wenn man beide Ringgeschichten mag, fängt man halt irgendwann an, nach Ähnlichkeiten zun suchen. Aber darauf gebracht hat mich eigentlich erst ein Artikel im 'Wagnerspectrum', eine Ausgabe, die sich mit Fantasy und Wagners Ring beschäftigt. Der Aufsatz darin über die beiden 'Ringdichter' war zwar sehr oberflächlich. Aber ich habe mir jetzt mal die beiden Bücher zum Thema bei 'Walking Tree Publishers' bestellt.

Ich finde ein spannendes Thema.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eldanor

Ich hab schon ewig nicht mehr in die Tolkiensche Ring-Geschichte reingeschaut. Der Lord of the Rings liegt seit ein paar Monaten unangetastet im Nachttisch :-D wäre dann jetzt eine gute Gelegenheit, ihn mal wieder auszupacken. Die Nibelungen hab ich mir überhaupt noch nie näher angeschaut (die filmische Umsetzung von 2005 ist zwar unterhaltsam, aber zählt trotzdem nicht :anonym: ), aber schon immer interessiert als existent anerkannt.

Ich bestelle mir mal die Letters von Tolkien, um die entsprechenden Passagen im Original nachlesen zu können. Hat einer von euch eine Empfehlung für eine Textausgabe zu den Nibelungen selbst? Ich lese immer gern erst die Originale, bevor ich mich in die Sekundärliteratur stürze. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...