Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Sign in to follow this  
Usul

Was als nächstes lesen?

Recommended Posts

Usul

Liebe Tolkienfreunde,

 

ich bin seit vielen Jahren ein Fan und bin gerade auf der Suche nach der "nächstbesten" vertiefenden Sekundärliteratur zu Tolkien. Natürlich ist es relativ, was die die Nächstbeste ist, aber ich stelle mir so etwas von wie der nächste gehaltvolle Schritt nach Tom Shippey's  Road.., Author... und Roots and Branches.

 

Ich hatte so an etwas von Thomas Honegger und Ähnliches  gedacht, aber da gibt es so viele Bücher und ich will mein weniges Geld möglichst effektiv ausgeben. ;-) Oder gibt es vielleicht von euch noch bessere Tipps, was der nächste Schritt nach Shippey ist?

 

Beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

Ich würde zwei Werke von Wayne G. Hammond und Christina Scull empfehlen: einmal den "Lord of the Rings: A Reader's Companion", eine Art Kommentar zum LotR, der unglaublich informativ ist. Und den "J.R.R. Tolkien Companion and Guide: Reader's Guide", der zwar eher eine Enzyklopädie ist, aber in sehr umfassenden und lesenswerten Artikeln sämtliche Schwerpunkte zu Tolkien und seinem Werk abdeckt. Ansonsten möchte ich auch die Bücher von Verlyn Flieger sehr empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Usul

Vielen Dank, das klingt genau nach dem, was ich suche. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
kwoxer

Hab mich auch vor kurzem mit allen Büchern von Tolkien eingedeckt. Ziemlich unbekannt ist "Geschichten aus dem gefährlichen Königreich" (http://www.klett-cotta.de/buch/Weitere_Geschichten/Geschichten_aus_dem_gefaehrlichen_Koenigreich/13965).

 

Ich finde das Buch klasse. Ist zwar eher für Kinder, aber nimmt oft Bezug zu Mittelerde und hier merkt man bereits die Verbindung zu UK. Aber selbst für große für mich interessante und spannende Geschichten. ;-)

 

Ich kanns daher sehr empfehlen, natürlich erst wenn du mit den sonstigen Werken schon fertig bist ;)

Edited by kwoxer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

Ja, das Buch ist essenziell für jeden Tolkien-Freund. Die Geschichten sind ganz und gar nicht für Kinder, sondern sehr vielschichtig. Auch wenn sie nicht in Mittelerde spielen gibt es doch viele tiefgehende Parallelen.

 

So unbekannt ist das Buch eigentlich nicht. Ich schätze, Usul wird es auch bereits kennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

Stimmt, die Aufsätze in den "Hither Shore"-Bänden sind allesamt sehr interessant und lesenswert. Im Englischen gibts analog dazu die "Tolkien Studies", die ein sehr hohes Niveau halten. Leider sind die teilweise unvezahlbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Usul

Ja, das Buch ist essenziell für jeden Tolkien-Freund. Die Geschichten sind ganz und gar nicht für Kinder, sondern sehr vielschichtig. Auch wenn sie nicht in Mittelerde spielen gibt es doch viele tiefgehende Parallelen.

 

So unbekannt ist das Buch eigentlich nicht. Ich schätze, Usul wird es auch bereits kennen.

 

Ich habe eine etwas ältere Ausgabe von Klett-Cotta, mit Bauer Giles von Ham, der Schmied von Großholzingen und Blatt von Tüftler.

 

Ich werde mir wohl zuerst den Readers Companion bestellen. Die aktuelle Ausgabe ist wohl von 2014 und ich bestelle es mit direkt aus GB.

 

Verlyn Flieger hat ja ein paar mehr Sachen geschrieben. Gibt es da ein Werk, das herausragt;  mit dem man beginnen sollte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

Ja, der Reader's Companion ist letztes Jahr zusammen mit dem LotR überarbeitet und neu aufgelegt worden. Gute Wahl.

 

Von Verlyn Fliegers Büchern fand ich "Splintered Light" als Einstieg am besten. Ist relativ dünn, aber dicht. "Interrupted Music" ebenso. "A Question of Time" ist umfangreicher, und ich glaube man sollte mit ihrer Herangehensweise vertraut sein, wenn man es liest. Ihre Essaysammlung "Green Suns and Faërie" enthält hingegen viele interessante Aufsätze zu allen möglichen Fragestellungen bezüglich Tolkiens Werk, da kann man super drin stöbern.

 

Flieger ist insofern sehr spannend, als sie den Text sehr genau unter die Lupe nimmt und ihn, nicht so sehr Tolkiens Leben, als Grundlage nimmt. Darauf baut sie ihre sehr modernen und erhellenden Interpretationen auf, die zumindest meinen Blick auf Tolkiens Werk stark erweitert haben.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...