Jump to content

Was heißt dieses Wort/dieser Satz auf Elbisch?


Guest Christina

Recommended Posts

PippinTuk

@tawa Naja, dann kann ich das vielleicht ja auch selber lernen... ich hab ja auch die Sindarin-Grammatik und Vokabeln alle ausgedruckt, vielleicht probier ichs ja einfach mal selbst.

Wie schon gesagt, es werden ziemlich viele Sätze....

Das Problem ist nur, ich will ja auch zum Schwertkampfworkshop ;).

Link to post
Share on other sites

Muh!

@ Pip:

Du kannst ja deine Übersetzungen hier posten. :D

Mir fällt da ein, dass du mal die "Sindarin"-Sätze aus dieser Fanfic uns geben wolltest.

Link to post
Share on other sites
PippinTuk

@moka Stimmt, das mach ich aber morgen, bin heute zu müde dazu.

Bei den Sindarinsachen wunder ich mich schon über die Überschrift der Fanfic, die ich vor nem Jahr oder so schon geschrieben habe und ich frage mich echt, was ich damals sagen wollte.

Vielleicht kommt ihr ja drauf (mann, bin so geistesverwirrt *LOL*):

Manath en egledhron uireb

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

ähm - beim Übersetzen und erdichten eines Prologs stießen wir auf ein Problem...

Kann einer "der sozialen Marktwirtschaft unterworfen" übersetzen ? :-O

- Editiert von Órin Gimlisdotir am 03.09.2003, 21:21 -

Link to post
Share on other sites
Neniel Tindómerel

Kann einer "der sozialen Marktwirtschaft unterworfen" übersetzen ?

lachen.gif ...sach ich dazu nur...

Und gestern hab ich noch vergeblich nach so exotischen Vokabeln wie "fühlen", "Ehre" und "Grund" gesucht. *Lachtränen-aus-Augen-wisch* :-O

Link to post
Share on other sites
Aurîs Lothôl

Alae,

ich habe wieder ein paar Zeilen zu übersetzten.

Ich habe schon versucht zu übersetzt, aber es gelingt mir nicht, also lass ich die sindarin kenner ran

*lieb lächel*

Mache aus deiner Schwäche deine Stärke- Finde was dich glüklich macht! Erinnere dich an deinen Wunsch und mache das echte Leben zu deinem größtem Traum.

Danke!

Aurîs

Link to post
Share on other sites

Mae gowannen,

auferstanden von den Ruhenden biete ich Euch nun meine geistigen Ergüsse

dazu:

Mach Deine Schwäche zu Deiner Stärke - Finde Dein Glück, erinnere Dich an

Deinen Wunsch und mach das wahre Leben zu Deinem großen Traum!

Caro lín hwîn na lín tur - hiro lín galu, reno lín iest a caro ha tîr cuil na lín daer ôl.

ha: es - allerdings als Gegenstand...

Ich muss dazu sagen jedes Wort steht an der Stelle wie es im Deutschen stehen

würde... ich habs mit Gramatik nicht so und ich hab noch nix gefunden, was mir

das gut erklären kann, dass ich es auch verstehe... Aber ich suche weiter.

Für Fehlerhinweise wäre ich sehr dankbar.

Hoffe konnte helfen...

Liebe Grüße,

die Sas

- Editiert von Sasphyria am 04.09.2003, 14:24 -

Link to post
Share on other sites

mae govannen

Ich möchte einen Satz mal zur korrektur stellen

lautet wie folgt:

"möge die Welt immer hell scheinen in deinen Augen"

bis her die Fassung von Tawariel

"i amar hìlo nim uireb ne hîn lîn"

hannon chen..im voraus!

Snaga

Link to post
Share on other sites
Neniel Tindómerel

Also, da ich unter schmerzlichen Entzugserscheinungen leide, übersetze ich das auch mal ins Quenya (vielleicht interessiert es ja irgendjemand trotzdem) :

"möge die Welt immer hell scheinen in deinen Augen"

Nai Ambar caluva oialë hendilyatin.

Möge - die Welt - strahlen - ewig - für deine Augen.

(Bei der Form "hendilyatin" bin ich noch unsicher, es könnte eventuell auch "hendulyain" lauten...)

Link to post
Share on other sites
Guest Aragona

@Neniel (sorry für die Abkürzung)

Also ich finde die Quenya versionen manchmal sogar schöner als die in Sindarin-

du siehst also das es MICH interessiert *g* ;-):-D ;-)

Link to post
Share on other sites
Neniel Tindómerel

@Aragona:

Schön, das zu hören! :-)

Und die Abkürzung ist absolut richtig und in Ordnung - "Tindómerel" ist eher ein Titel bzw. Nachnahme, Arwen wird ja auch nicht immer mit ihrem ganzen Namen (Arwen Undómiel) angeredet.

Link to post
Share on other sites
Aurîs Lothôl

hi,

Ich hoffe ich falle euch nicht lästig aber ich wollte eure übersetzung dazu wissen.

Ich möchte nämlich Wien auf sindarin übersetzen.

Glaubt ihr ist das möglich?

ich kenne nähmlich die bedeutung wiens nicht und habe es einmal Caras Lhûncelon getauft, stdt am blauem Fluss (wegen der alten Donau,: An der schönen blauen donau,....)

habt ih vielelicht eine bessere Übersetzung?

Aurîs

Link to post
Share on other sites
Neniel Tindómerel

@Aurîs Lothôl, @Sindarin-Übersetzerinnen

Ich hab mal nach der Etymologie des Namens "Wien" geschaut. Das Ergebnis ist dürftig, aber immerhin:

...Als die Römer hierherkamen fanden sie bereits eine keltische Siedlung vor und sie hatte auch schon diesen Namen. Vindobona ist demnach kein lateinischer sondern ein keltischer Name und über seine Bedeutung gibt es verschiedene Theorien...

Leider konnte ich keine dieser Theorien finden.

Tawa, weißt Du etwas darüber? *Expertin frag* :-O

Aber vielleicht kann man ja auch aus dem keltischen "Vindobona" über Lautverschiebungen einen Sindarin-Namen konstruieren...? :kratz:

Hoffe, ein wenig hilfreich gewesen zu sein. :-)

Link to post
Share on other sites

Muh!

@ Aurîs:

Ich hätte Stadt am blauen Fluß so übersetzt:

caras lhûnduin

Also anstelle von celon das Wort duin (=großer Fluß).

Eine andere Überlegung wäre, ob du minas lhûnduin nehmen könntest (minas = Stadt mit Wachturm).

Link to post
Share on other sites

ich habe ein lied geschrieben, das von dem warmen morgenlicht einer anderen welt handelt(um es mal kurz und pluump auszudrücken)

nur will mir dafür kein titel einfallen...kann mir jemand helfen

z.B lichtung, morgenlicht, abenlicht,abendstern, das licht meiner welt, ...oä zu übersetzen?

ich wäre euch sehr dankbar...

sterngrüsse

aljena

Link to post
Share on other sites
Neniel Tindómerel

Aiya aljena!

Bin gerade auf dem Sprung, aber hier schon einmal etwas auf Quenya: :-)

cala Ambarinyo

(das) Licht meiner Welt

cala arino

(das) Licht des Morgens

Ich melde mich bald wieder, wenn ich etwas mehr Zeit zum Überlegen/Suchen gehabt habe.

Falls Du übrigens Fragen zur Aussprache der elbischen Wörter hast, kann ich Dir gern eine Beschreibung oder Audioaufzeichnung dazu geben. :-)

Link to post
Share on other sites
Guest Tawariel

Leider konnte ich keine dieser Theorien finden.

Tawa, weißt Du etwas darüber? *Expertin frag*

Öhmmm...*geschmeichelt fühl*...also ehrlich gesagt, weiß ich nichts über die verschiedenen Bedeutungen.

Vindobona ist ganz klar keltisch, aber dass ist nicht das, was ich studiere: Es handelt sich hier um einen Namen, der "archäologischen" Festlandkelten (vor Christus). Die Sprachen, die ich studiere sind gut 2000 Jahre jünger (10.-13.Jhd.).

So genug offtopic!

Stadt an dem blauen Fluß....daraus würde ich Minas erin duin thlûn

erin = an dem

duin = Fluß

thlûn = blau, mutiert weil Adjektiv hinter Subjekt

wahlweise würde ich

Minas erin 'lûndhuin (=Stadt an dem Blaufluß) oder Minas e-'lûndhuin (= Stadt des Blauflusses) vorschlagen.

lhûn = mutiert zu 'lûn wegen erin, bzw. en

duin = mutiert zu dhuin, weil zweites Wort in einer Zusammensetzung

e- = Genitiv-Artikel en

Wie Móka vorschlug kann auch statt Minas das Wort Caras verwendet werden. Minas finde ich jedoch passender, weil Wien eine befestigte Stadt ist.

Link to post
Share on other sites
Neniel Tindómerel

@aljena:

Das war nur eine ganz schnelle Zusammenstellung, warte noch ein-zwei Tage, dann suche ich etwas möglicherweise Stimmungsvolleres heraus. :-)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...