Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Gast Christina

Was heißt dieses Wort/dieser Satz auf Elbisch?

Recommended Posts

Narion
Am 19.1.2018 um 13:59 schrieb DerGeneral:

Vielen Dank @Narion

Ich freue mich sehr darüber das du mir weiterhelfen konntest und gerne würde ich auf dein Angebot zurück kommen mir diesen Satz in Tengwar zu schreiben, wenn dieses noch besteht.

Da ich leider eher eine Niete in Sprachen bin würde ich mich über eine verständliche Erklärung deiner Übersetzung freuen damit ich selber was lerne und vor allem damit ich nachvollziehen kann was da steht. Aber nur wenn es nicht zu viele Umstände macht.

Ich bedanke mich nochmal ganz Herzlich für deine Hilfe und deine Zeit!

 

Liebe Grüße euer General 

Kein Problem, @DerGeneral.

 

Sorry wegen der verspäteten Antwort. 

Zu der Erklärung:

Ó-nut-ina bedeutet soviel wie "Zusammen-gebunden". Dabei steht das Präfix (Vorsilbe) Ó für "zusammen", das "nut-" ist der Verbstamm von "binden" und die "-ina"-Endung macht es zum Partizip Passiv (gebunden). Andere solche Partizipien wären bspw. gestrandet, geworfen oder gemalt.

"Melmesse" setzt sich aus dem Nomen "melme" (Liebe) und dem Kausalsuffix -sse für den Lokativ (ortsanzeigender Fall, der im Deutschen nicht existiert)  zusammen (demnach bedeutet es soviel wie "in-der-Liebe" bzw. "in Liebe")

Und "olla sambe yo lúme" ist einfach die wörtliche Übersetzung von "über Raum und Zeit".

Und anbei noch die Tengwar-Transkription. Ich bin zwar nicht der beste Kalligraf, aber es müsste passen.

IMG_6467.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Varminwea

Hallo, Ich schreibe an einer Schlacht genauer gesagt an der Dagor Aglareb, der drittens Schlacht Beleriands. Mein Prota ist auf der der Seite der Orks und ich benutze Quenia für die Noldor und schwarze Sprache hier raus (  http://punuurz.beepworld.de/deutsch-schwspr.htm#H) für die Angband-form. Und  das hier ist Saurons schwarze Sprache bei mir: http://www.shapog-gur.de/blackspeech/dict.html

meine Quellen bei quenia waren: das Elbische Wörterbuch und Poins Elbischübersetzer.

 

Schwarze Sprache:

 

„Lub za Morgoth! Grat-izishu( Tochter des Morgoth!Führe uns!)“ sprach der Ork in der Sprache Angbands.
„Za kramb izg! Izg tab latub Grat!“( Dies tue ich! Ich bin euer Anführer!) , sagte ich und drehte mich nun zum gesamten Orkheer. Mit klarer Stimme, so das mich auch die Hintersten hörten rief ich: „ Khlâr izish shi, Orks iz Bauglirs! Izg uztarg latu ishi tak Mazauk( Krieg) grat agh yül uztarg latu slaium lata izub nâhk lâth.“ (Hört mich an, Orks des Bedrückers! Ich werde euch in diese Schlacht führen und wenige werden ihr Leben unter meiner Hand lassen.) , sprach ich zu den Orks in der schwarzen Sprache Angbands und sah dann zu den Eldar und fuhr nun auf Westron fort: „Mögen wir die Sippe Finwes bekämpfen und siegreich aus dieser Schlacht hervor gehen". Der Ork der mir ein Schwert gegeben hatte brüllte und hob die Hand.

 

und hier der Schlachtruf der Elben: ( In Quenia ( Tirad ist Sindarin, weil es kein Wort auf Quenia gab) Weiß Jemad Sicht  in der Hochsprache der Elben?  Es spricht Fingolfin.

 

„Für Féanor! Í ture ná iwa! Í tirad ye Valar pá mín! Matha an í Ataqe Finwes, nya Ónoro!“

( der Sieg ist unser ! Die Sicht der Valar auf uns! Kämpft für das Haus Finwe, meine Brüder!)

 

Kann mir jemand helfen? Und meine Übersetzungen überprüfen?

 

 

 

bearbeitet von Varminwea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KiaraMcElwood

Hallo zusammen!

Bin ganz frisch hier und hoffe, dass ich mich auch ohne große Sindarin Kenntnisse hier rein mogeln darf :-)

 

Ich bräuchte ein paar Sachen übersetzt, bei denen ich mit meinen eigentlich nicht vorhandenen Sindarin Kenntnissen komplett verzweifle. Ich hab leider nicht die Zeit dazu, diese so schön klingende Sprache zu lernen, die ist ja doch viel komplexer, als ich anfänglich gedacht hab. Von daher bin ich wohl oder übel auf Hilfe angewiesen.

Und zwar schreibe ich gerade eine Fanfiction, in der auch Sindarin gesprochen wird. Einiges,was ich brauche, konnte ich mir schon aus dem www zusammensuchen oder zusammenreimen (Bin sogar ganz ohne Hilfe auf den Kosenamen Indonya gekommen *stolz auf mich bin* Und hab dann hier gelesen, dass das, was ich aussagen will, doch besser mit Endanya übersetz wird *seufz*).  Aber mir ist da was aufgefallen:

Gibt es das Wort 'Bitte' nicht? Kein Übersetzer spuckt es aus!

Mein Problem: Ich brauche einen flehenden, verzweifelten Elben für eine Sterbeszene.  Und bei den folgenden Sätzen häng ich fest.

"Bitte... verlass mich nicht... nicht so!"
"Halte durch, bleib bei mir!"
"Bitte nicht... Du darfst nicht sterben..."

Kann man das irgendwie auf Sindarin ausdrücken, so dass der flehende Ton nicht verloren geht?

Würd mich über ne Antwort sehr freuen!

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avor
Am 20.3.2018 um 01:39 schrieb KiaraMcElwood:

Und zwar schreibe ich gerade eine Fanfiction, in der auch Sindarin gesprochen wird. Einiges,was ich brauche, konnte ich mir schon aus dem www zusammensuchen oder zusammenreimen (Bin sogar ganz ohne Hilfe auf den Kosenamen Indonya gekommen *stolz auf mich bin* Und hab dann hier gelesen, dass das, was ich aussagen will, doch besser mit Endanya übersetz wird *seufz*).  [/quote]

Es gibt weder *Indonya noch *Endanya in Sindarin. Da ist keine Zusammensetzung möglich, die das als Endergebnis hervorbringen könnte.

Am 20.3.2018 um 01:39 schrieb KiaraMcElwood:

Gibt es das Wort 'Bitte' nicht? Kein Übersetzer spuckt es aus!

Nein, gibt es nicht.

Mein Problem: Ich brauche einen flehenden, verzweifelten Elben für eine Sterbeszene.  Und bei den folgenden Sätzen häng ich fest.

"Bitte... verlass mich nicht... nicht so!"
"Halte durch, bleib bei mir!"
"Bitte nicht... Du darfst nicht sterben..."

Kann man das irgendwie auf Sindarin ausdrücken, so dass der flehende Ton nicht verloren geht?

Das kann man gar nicht übersetzen, dazu fehlen uns die Vokabeln. Und auch die Idiomatik. Da wird man kräftig umformulieren müssen.

 

 

 

 

Sorry, bei mir funktioniert momentan weder die Zitier- noch die Editierfunktion richtig. Du musst dir die Antworten oben aus den Zitaten rausziehen, Kiara.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KiaraMcElwood

Hallo Avor

Hmm, ich merke, schon ich hab keine Ahnung -.-

Irgendwo hier in diesem Thread hab ich die Worte gelesen und auch eine kleine Diskussion darüber... hab wohl nicht weit genug weiter geblättert, um mitzukriegen, dass man diese Zusammensetzung nicht machen kann. Aber wie könnte ich 'Mein Herz' denn sonst ausdrücken?

 

Okay schade, dass man die Sätze so nicht übersetzen kann, dann muss es wohl halt doch auf Westron gehen.

Aber dass es das Wort 'Bitte' nicht gibt, haut mich gerade um... so was eigentlich Elementares? Verrückt...

bearbeitet von KiaraMcElwood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avor

Verrückt?

Keineswegs. Vergiss nicht, Kiara, bei Quenya oder Sindarin handelt es sich nicht um lebendige Sprachen, noch nicht mal um tote. Es sind Kunstsprachen. Das war die Leidenschaft des Professors. Er hat an seinen Elbenidiomen praktisch sein ganzes Leben lang gebastelt. Er nannte das sein "Secret Vice". Und weil er von Beruf Linguist, also vom Fach war, sind seine Kunstsprachen genauso aufgebaut wie "richtige", realexistierende Sprachen, inklusive einer Entwicklung aus Wurzel, Umlautungen, Veränderungen etc.

Aber sie waren nie dafür gedacht, von jemand gesprochen zu werden. Noch nicht einmal dazu, je veröffentlicht zu werden. Sie dienten nur zum Privatvergnügen Tolkiens. Darum sind sie auch unvollständig. Der Professor hat immer nur gerade an den Kapiteln gearbeitet, die ihn besonders interessiert haben, andere hat er gar nicht behandelt. Sehr oft hat er im Lauf von fünfzig Jahren viele Dinge auch wieder umgearbeitet. So haben wir vier unterschiedliche Sätze an Pronomen, aber kein Passiv in Sindarin. Auch der Wortschatz ist recht begrenzt.

Sindarin hat nicht den Anspruch, den Bedürfnissen von Fans gerecht zu werden, die es gerne sprechen oder für ihre Fanfiction verwenden möchten. Deswegen "fehlen" viele Wörter, Satzkonstruktionen oder grundlegende Grammatik, die wir für eine mehr oder minder moderne Konversation eigentlich bräuchten. Das lag aber nie im Sinne des Erfinders. Und der wäre sehr erstaunt, dass es heutzutage wirklich einen ganzen Haufen Leute gibt, die sein Interesse daran teilen. Ich bin mir nicht sicher, wie er das gefunden hätte. Leider können wir ihn nicht mehr fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avor
Zitat

Irgendwo hier in diesem Thread hab ich die Worte gelesen und auch eine kleine Diskussion darüber... hab wohl nicht weit genug weiter geblättert, um mitzukriegen, dass man diese Zusammensetzung nicht machen kann. Aber wie könnte ich 'Mein Herz' denn sonst ausdrücken?

Es bedeutet schon so viel wie "mein Innerstes", aber du hast überlesen, dass es sich nicht um Sindarin, sondern um Quenya handelt. Und du hattest nach Sindarin gefragt.

In Sindarin stünde einem entweder fae (Geist, Seele) oder ind (Herz, Gedanke) zur Verfügung. Das zugehörige Possessivpronomen (nachgestellt) wäre nîn (mein), oder man verwendet einen Possessivmarker -en, von dem wir allerdings nicht genau wissen, ob er sich tatsächlich in dieser Form generell verwenden lässt. Klingt aber alles nicht nach einem Namen. Die Quenyaform hat in unseren Ohren da doch den deutlich gefälligeren Klang, würde ich sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KiaraMcElwood

Hallo Avor,

mir ist schon klar, dass weder Sindarin, noch Quenya wirkliche Sprachen sind. Ich bin nur davon ausgegangen, dass der Professor so elementare Worte wie bitte in seinen Wortschatz mit aufgenommen hat, aber da hab ich mich wohl getäuscht. Ist ja aber auch nicht schlimm, muss es halt ohne gehen.

Mich würde das auch interessieren, was er von dem regelrechten Hype um die Sprachen denken würde, wenn er noch hier wäre.

Oh, Quenya... Na gut, das habe ich wirklich überlesen. Aber das macht ja nichts, verwenden kann ich es dann ja trotzdem, denn es klingt wirklich schön ( auf jeden Fall schöner als die Zusammensetzung, die du da oben andeutest) und gibt sicherlich einen guten Kosenamen ab.

Vielen Dank für deine Antworten

bearbeitet von KiaraMcElwood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×