Jump to content

Elbische Schriftzeichen (Tengwar) Wörter, Sätze und Tattoos


Neniel Tindómerel

Recommended Posts

Aredhel

 

vor 12 Minuten schrieb Octopi:

Gut, da können wir jetzt wenig dran ändern :-O Du kannst aber mal schauen, wie es dir gefällt, wenn du die Vokale auf die nachfolgenden Konsonanten setzt:

das unten links ist am schönsten :)

 

Edited by Aredhel
Link to post
Share on other sites
  • Octopi pinned this topic
  • 3 weeks later...
yasminchen

Hallo meine lieben,

Ich hoffe es kann mir jemand weiter helfen?! Ich  möchte mir gerne einen Schriftzug tätowieren lassen auf Elbisch. (Elen síla lúmenn’ omentielvo)  Es gibt aber verschiedene Schriftarten und Sprachen auf Elbisch und ich tu mir da sehr schwer. Ich würde mich auf eine Antwort sehr freuen.. :-)

lg 

yasmin

Link to post
Share on other sites
Octopi

Hallo @yasminchen,

willkommen im Forum! Die Sprache hast du ja schon (Der Satz ist auf Quenya). Typischerweise wird Quenya mit Tengwar geschrieben, das ist die Schrift, die auch auf Dem Ring ist. Im Zweifel einfach mal nach Bildern suchen, dann siehst du ein paar Beispiele, wie das aussieht. Hier findest du einige Links zum Thema Tengwar schreiben. Vielleicht versuchst du es damit mal selber, und wenn du Fragen hast oder dir nicht sicher bist, ob das, was du getan hast, richtig ist, dann meldest du dich einfach nochmal.

Link to post
Share on other sites
Schaina

Guten Tag, ich möchte mir den Namen meines ersten Hundes in elbisch tätowieren lassen ( Schaina ). Ich habe schon ein wenig Recherche betrieben und bis jetzt haben mir 3 Leute bestätigt das dies --> https://imgur.com/rAxLQou die richtige Schreibweise sein müsste aber da es hier um ein Tattoo geht will ich natürlich wirklich sicher gehen das alles korrekt ist. Es soll in Sindarin/Tengwar sein und in kursiv (ähnlich dem Stil der auch für die Inschrift im Ring benutzt wird). Könnten mir noch so einige Leute die wirklich Ahnung haben sagen ob es wirklich korrekt ist ? Falls nein natürlich auch bitte die richtige Weise zeigen?

Link to post
Share on other sites
Elenriel

Liebe Schaina!

Es gibt hier im Forum schon einige Infos dazu, z. B. hier oder hier. Orientiere dich bitte daran, viel Glück :girl_pardon:

Elenriel

  • mag ich 1
Link to post
Share on other sites
Octopi
vor 13 Stunden schrieb Schaina:

ob es wirklich korrekt ist ?

Ist es nicht. Da steht (Sch)ana, unter der Vorraussetzung, dass man das harma am Anfang als tengwar für Sindarin akzeptiert. Das wird normalerweise nicht verwendet, da der Laut in Sindarin nicht vorkommt. Du müsstest also noch das fehlende "i" einbauen. Schau dir dafür mal die Diphtonge in Sindarin an. Die Links, die Elenriel in ihrem Beitrag erwähnt, sind da ein guter Start.

Du bist ja schon fast am Ziel, den Rest kriegst du bestimmt auch noch hin. Wenn du trotzdem noch Fragen hast oder irgendwo festhängst, helfen wir dir natürlich gerne weiter.

PS: Du kannst Bilder auch hier im Forum hochladen, dann sind sie an der richtigen Stelle und wenn der Link zu den externen Bildern kaputtgeht, sind sie im Forum immer noch zu sehen.

Edited by Octopi
  • mag ich 1
Link to post
Share on other sites
Elenriel

achja, @Schaina du kannst für das sh auch noch wie bei der Ringinschrift einen verlängerten Stamm verwenden, fände ich persöhnlich schön

musst du natürlich nicht

Link to post
Share on other sites
Schaina

@Octopi Danke für die Antwort :D
"
unter der Vorraussetzung, dass man das harma am Anfang als tengwar für Sindarin akzeptiert" klingt aber irgendwie trotzdem so als ob das SCH falsch wäre und ein Lehrer mich durchfallen lassen würde haha 
Könntest du mir das mit dem fehlenden " i " zeigen/erklären? Wir waren uns eigentlich sicher das ,dass zweite Zeichen für "ai" steht und alles in dem Namen enthalten ist :/ 
Die Quellen die netterweise schon verlinkt wurden zeigen die gleichen Dinge die wir auch schon recherchiert haben, deswegen stehen wir da leider gerade auf dem Schlauch warum der Name noch nicht korrekt ist.

@Elenriel Danke erst mal für die Links :)
Um ehrlich zu sein..weder ich noch mein Kumpel verstehen damit was gemeint ist :sos:
Die einzige andere Variante die wir probiert hatten, ist die einzelnen Buchstaben also " S, C und H" aneinander zu klatschen. Hat mir optisch auch direkt besser gefallen aber ist natürlich falsch (ich füge es mal als Bild ein).

Screenshot 2021-04-24 022819.png

Link to post
Share on other sites
Elenriel

@Schaina welche Schreibweise möchtest du denn überhaupt verwenden?

vor 29 Minuten schrieb Schaina:

Um ehrlich zu sein..weder ich noch mein Kumpel verstehen damit was gemeint ist 

was mit was gemeint ist? den verlängerten Stamm? Schau dir mal die Ringinschrift an, da sind die Stämme (Striche) von sh und gh nach unten verlängert.

Link to post
Share on other sites
Octopi
vor 49 Minuten schrieb Schaina:

Könntest du mir das mit dem fehlenden " i " zeigen/erklären? Wir waren uns eigentlich sicher das ,dass zweite Zeichen für "ai" steht und alles in dem Namen enthalten ist :/ 

Entschuldige bitte, dass hatte ich anscheinend nicht richtig erkannt. Das "ai" ist so richtig.

vor 49 Minuten schrieb Schaina:

klingt aber irgendwie trotzdem so als ob das SCH falsch wäre

Naja, den Laut "sch" gibt es in Sindarin nicht, und in Sindarin gibt es dementsprechend auch keinen Buchstaben dafür. Wie ein Sindarin-Muttersprachler den laut repräsentieren würde, ist sicherlich Interpretationssache - als "s" oder "ch" oder was auch immer. Dann würde er das wahrscheinlich auch so schreiben. Aber das ist alles spekulativ. Es gibt den Buchstaben nicht in Sindarin, dementsprechend ist es streng genommen auch kein reines geschriebenes Sindarin.

Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn wir können uns die Schrift ja so anpassen, wie wir sie brauchen. Das haben die Elben schließlich auch gemacht, und bei realen Sprachen kommt das ja auch vor. Grade bei Namen, die aus einer anderen Sprache in Tengwar geschrieben werden sollen, sehe ich da überhaupt kein Problem. Du müsstest das jemandem, der Sindarin lesen kann, nur vielleicht erklären, weil er das Tengwa im Zweifel nicht zuordnen kann. Das ist alles.

Von der Variante in deinem zweiten Post würde ich abraten, da hast du ja selber schon zu geschrieben, dass das Unsinn ist.

vor einer Stunde schrieb Schaina:

Um ehrlich zu sein..weder ich noch mein Kumpel verstehen damit was gemeint ist

Elenriel spricht von der künstlerischen Ausführung der Schrift. Das spielt für die Richtigkeit der Transkription natrülich keine Rolle, wenn es ein Tattoo werden soll, ist es aber nicht verkehrt, darüber nachzudenken und evtl an verschiedenen Stellen Inspiration zu sammeln.

Link to post
Share on other sites
Schaina

@Octopi Aaahhh okay ich verstehe. Wenn das ai also doch korrekt ist und auf eine gewisse Art und Weise da ein SCH steht ,bedeutet das es ist im Endeffekt doch schon korrekt was ich hatte? Auch wenn man es wahrscheinlich eher als Saina lesen würde? Aber das kann ich anscheinend ja eh nicht verhindern da es kein SCH gibt. Also kann ich es eigentlich gar nicht zu 100% korrekt schreiben da der laut dort nicht existiert...gibt es noch irgendwie eine Möglichkeit SCHaina komplett hin zu zaubern oder "muss" ich Saina oder Chaina akzeptieren? Oder bietet sich Quenya vielleicht besser an für den Namen weil ich dort vielleicht eher Schaina oder Shaina schreiben könnte? 

Edited by Schaina
Link to post
Share on other sites
Octopi
vor 50 Minuten schrieb Schaina:

Wenn das ai also doch korrekt ist und auf eine gewisse Art und Weise da ein SCH steht ,bedeutet das es ist im Endeffekt doch schon korrekt was ich hatte?

Genau.

vor 50 Minuten schrieb Schaina:

gibt es noch irgendwie eine Möglichkeit SCHaina komplett hin zu zaubern

Du kannst einen anderen Modus wählen, z.B. einen der Deutsch-Modi. Die haben auch Tengwar für "sch". Die Schrift ist immer noch die Gleiche, nur die "Sprache" halt nicht. Wobei das eigentlich sinnlos ist, bei einem Namen, der ja noch nicht mal übersetzt wird, von einer Änderung der Sprache zu sprechen. Letztendlich änderst du ja nur die Schriftzeichen.

  • mag ich 1
Link to post
Share on other sites
Schaina

@Octopi Okay. Elenriel hat mir netterweise noch Bilder zukommen lassen aus einem Buch und wenn ich nichts übersehen habe ist die Numenische Schreibweise aus Westron die einzige Variante die ein SH besitzt also wäre es ja eigentlich optimal es darin zu schreiben? In den anderen ist ja dann einfach schlicht weg nicht möglich außer man ändert ihn ab ,was ich nicht möchte. Shaina wäre immer noch korrekt da der originale Name auch so geschrieben wird, ich weiß nicht warum mein Vater noch ein c da rein geschmuggelt hat..wahrscheinlich weil wir deutschen unser SCH lieben oder so :D

Das SCH und N sind schonmal richtig aber das AI und letzte A sehen im Buch anders aus als in meiner Variante. Liegt das daran das sie noch falsch sind und ich sie ändern muss zur Buchvariante oder ist meins einfach nur schon in Schreibschrift und das Buch in Druckschrift? Wobei mich bei meiner Variante die drei Strich zum Schluss verwirren im Buch hat es ja keine und es sieht nur aus wie ein kleines c.

WhatsApp Image 2021-04-26 at 19.19.54.jpeg

Quelle: Großes Elbisch Buch, Helmut W. Pesch, 3. Auflage Januar 2013

Screenshot 2021-04-24 022745.png

Edited by Octopi
Link to post
Share on other sites
Octopi
vor 11 Stunden schrieb Schaina:

wenn ich nichts übersehen habe ist die Numenische Schreibweise aus Westron die einzige Variante die ein SH besitzt

Was die Sprachen von Mittelerde angeht mag das stimmen, was Tengwar-Modi von Tolkien angeht, stimmt das nicht. Seine Englisch-Modi beinhalten ebenfalls ein Zeichen für "sh" (siehe z.B. hier). Andere Modi, z.B. die für Deutsch, haben auch so ein Tengwar. Diese Modi stammen dann allerdings nicht von Tolkien, sondern von sprachenbegeisterten Fans (und evtl. Linguisten?).

vor 11 Stunden schrieb Schaina:

das AI und letzte A sehen im Buch anders aus als in meiner Variante

Das liegt daran, dass das ein anderer Modus ist, als der für Sindarin, den du vorher verwendet hast. Wenn du in dem Modus vom Bild schreiben willst, dann müsstest du das ändern.

vor 11 Stunden schrieb Schaina:

Wobei mich bei meiner Variante die drei Strich zum Schluss verwirren im Buch hat es ja keine und es sieht nur aus wie ein kleines c.

Dazu kann ich dir nichts sagen, mit dem Modus kenne ich mich nicht aus.

 

  • mag ich 1
Link to post
Share on other sites
Elenriel
vor 13 Stunden schrieb Schaina:

Wobei mich bei meiner Variante die drei Strich zum Schluss verwirren im Buch hat es ja keine und es sieht nur aus wie ein kleines c.

Mir ist bis heute schleierhaft warum das a da so verzeichnet ist aber du kannst die drei striche/Punkte einfach über das n setzen. Mich wundert es ein wenig dass bei deiner Variante ein Träger für das a eingezeichnet ist...

  • mag ich 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...