Zum Inhalt wechseln


- - - - -

Was heißt dieses Wort/dieser Satz in Elbisch?

elbisch hilfe übersetzung deutsch

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
1743 Antworten in diesem Thema

#166 [Gast]-Tawariel_*

[Gast]-Tawariel_*
  • Gast

Geschrieben 11. April 2004 - 15:34 Uhr

also zunächst einmal:

dafür muss man keinen eigenen Thread aufmachen...es gibt hier genug Threads, in denen Übersetzungsprobleme gelöst werden können.

Aber, bevor ein Mod hier dicht macht, will ich mal kurz auf das "Ich liebe Dich" eingehen.

"ich Liebe Dich" bedeutet wörtlich übersetzt "Ni meleth cen",
man sagt aber eher "Bayeth lîn"



ich glaube, da sind dir ein Paar Fehler unterlaufen:

"Beyest lîn" heißt was ganz anderes. Ich glaube, es war so etwas wie "viel Glück"

"ich liebe dich" heißt korrekt "milin gen" bzw. "milin le"


zur Erklärung:

- meleth ist nicht das Verb lieben, sondern das Substantiv Liebe
- das Verb lautet mil- und gehört zu den i-Stämmen
- die Personalform wird nicht als Pronomen davor gesetzt, sondern als Personalendung an das Verb gehängt
- das Objektpronomen muss eine weiche Mutation durchmachen

- cen ist zwar die korrekte Wortwahl für das Objektpronomen, aber im Film wird auch le dafür verwendet


:-)
  • 0

#167 [Gast]-Annavalasseo_*

[Gast]-Annavalasseo_*
  • Gast

Geschrieben 11. April 2004 - 17:26 Uhr

also zunächst einmal:

dafür muss man keinen eigenen Thread aufmachen...es gibt hier genug Threads, in denen Übersetzungsprobleme gelöst werden können.


ähhh, ich kapier nicht recht, warum jemand diesen thread schließen sollte! :kratz:

aber bevor ihr das macht, auf seite 11 ist ne wirklich wichtige frage von mir Eingefügtes Bild

bitte beantworten! ! ! Eingefügtes Bild
  • 0

#168 Frodo

Frodo

    User mit Beamtenstatus

  • Ehrenbürger
  • 7246 Beiträge

Geschrieben 11. April 2004 - 17:58 Uhr

ähhh, ich kapier nicht recht, warum jemand diesen thread schließen sollte! :kratz:

Hier wird nichts geschlossen!

:geist:
  • 0

#169 [Gast]-violett_*

[Gast]-violett_*
  • Gast

Geschrieben 11. April 2004 - 21:22 Uhr

Hallo Nen,

nochmal vielen Dank für eine große Hilfe hier und per Mail :-) Jetzt ist also alles richtig und geht zum gravieren, wie schön!

Liebe Grüße
Monika
  • 0

#170 Neniel Tindómerel

Neniel Tindómerel

    Gwaihirs Nesthäkchen

  • Gefährte
  • 1732 Beiträge

Geschrieben 12. April 2004 - 19:13 Uhr

@ annavalasseno:
Keine Sorge, Deine Worte von Seite 11 habe ich gelesen und werde sie die nächsten Tage überprüfen. :-)

@ sathanas:
Anspruchsvoll, aber auch ein schöner Zweck. :-) Wird zwar etwas länger als annavalassenos Aufgabe dauern, wird aber ebenfalls nicht vergessen werden.

@ violett:
Gern geschehen. :-)
  • 0

#171 [Gast]-Annavalasseo_*

[Gast]-Annavalasseo_*
  • Gast

Geschrieben 12. April 2004 - 21:33 Uhr

Eingefügtes Bild juchuuuuu, danke, find ich wirklich nett!
  • 0

#172 [Gast]-Sathanas_*

[Gast]-Sathanas_*
  • Gast

Geschrieben 12. April 2004 - 21:52 Uhr

Ich danke euch

hab aba natürlich selbst gearbeitet. Hier mal meine Ergebnisse

Ich weiß das ich auf den
richtigen Moment warten
sollte, aber für
das gibt es keinen einen
richtigen Moment.
Aus diesem Grund sage ich
es dir jetzt, ich liebe dich.

Das is der deutsche Text.

Und das hier die Grottenfalsche übersetzung

Im ista- [das] im am [den]
tîr [Moment] dar-
[sollte] Dan an [das]
anna- ha [keinen][Einen] tîr [Moment]
ed- [diesem] talaf ped- im
ha cen
si Gen milin


die Wörter in den Klammern müssten bei einer wörtlichen übersetzung da hin, hab aba kein entsprechendes Wort gefunden.

Und hier der Vorschlag von jemanden der mehr Ahnung hat


Nin iston ammaer an lû dîr darel dan lû ú-dír an san. Bo talaf han si pedin: Gen melin.

Mich weiß-ich besser auf Moment richtigen wartend[,] aber [ein] Moment nicht-besserer [existiert] (meine Theorie, wie man das nicht vorhandene "ist" verneinen könnte). Auf (im Deutschen "aus", sinngemäß "auf" Grund diesem jetzt sage-ich: Dich liebe-ich.

Wobei in dem nich so ganz Folgen kann ohne Grammatik kenntnisse
  • 0

#173 Neniel Tindómerel

Neniel Tindómerel

    Gwaihirs Nesthäkchen

  • Gefährte
  • 1732 Beiträge

Geschrieben 13. April 2004 - 19:30 Uhr

Aiya annavalasseno!

Ich habe Deine Vokabeln nachgeschlagen und komme auf folgendes:

1. mundo ambaro - Schicksalskap
--> richtig

2. úre formeno - Hitze des Nordens
richtig
Kleine Anmerkung: Die Himmelsrichtungen sind Eigennamen, man tendiert daher, sie (in unserer lateinischen Schrift) groß zu schreiben: úre Formeno. Ist aber nicht zwingend.

3. nóre únótimi sírion - Land der ungezählten Flüsse
Achtung: der Plural von "únótima" lautet richtig "únótime", also:
nórë únótimë sirion"

4. rhiss Ormalo - Schlucht der Ormal (eine der beiden "Leuchttürme")
Die Vokabel "rhiss" ist mir völlig unbekannt, und sie klingt auch eher nicht nach Quenya. Für "Schlucht" gibt es die bessere Vokabel "cilya", also:
Cilya Ormalo

5. tundo úreno - Hügel der Hitze
Achtung, es müsste heißen:
tundo úreo

6. tundo angulóco - Hügel der Lindwürmer
Achtung, es müsste heißen:
tundo angulókeo

7. mundo telero - Kap der Nachzügler
Korrektur:
mundo Telerion ("Teleri" ist der Eigenname eines Volks, also auch besser groß geschrieben.)


(!) Ach herrje.... mir fällt mir gerade siedend heiß auf, dass der Genitiv hier generell eher unpassend ist und dass statt dessen der Possesiv mit größerer Wahrscheinlichkeit angebracht wäre... (!)
Hm, dann werd ich mich noch einmal dransetzen und die Possessivformen bilden. :-)

Ich lasse die Genitivformen oben trotzdem ersteinmal stehen, sozusagen als "Lerneffekt", weil sie ja Korrekturen in der Genitivbildung erklären...

*demnächst-eher-Hirn-einschalt* :anonym:

Bearbeitet von Neniel Tindómerel, 13. April 2004 - 19:33 Uhr.

  • 0

#174 [Gast]-Annavalasseo_*

[Gast]-Annavalasseo_*
  • Gast

Geschrieben 13. April 2004 - 21:26 Uhr

Eingefügtes BildDANKE, du hast mir wirklich geholfen! Eingefügtes Bild
@ adminz: nich bösesein, wenn euch dieser ja eher nichts zu thema dazubringende post euch nicht gefällt, ich lösch ihn schon freiwillig! einfach pm an mich! lol, ist eigentlich panne, ein klick da oben rechts, und der ist weg, dass würde euch mühe ersparen ! LOL
  • 0

#175 Neniel Tindómerel

Neniel Tindómerel

    Gwaihirs Nesthäkchen

  • Gefährte
  • 1732 Beiträge

Geschrieben 14. April 2004 - 17:53 Uhr

[/I]Aiya annavalasseno!

Also, ich habe nochmal meine ausführliche Grammatik gewälzt und herausbekommen, dass sowohl Possessiv als auch Genitiv eine Möglichkeit sind, diese geografischen Namen umzusetzen. Die Lage ist nicht ganz eindeutig und deshalb sind es meine jeweiligen Entscheidungen auch nicht immer. Ich bin oft auch nach meinem Sprachgespür gegangen.

In der ersten Zeile findet sich immer die bestmögliche wörtliche Übersetzung Deiner Begriffe. In die zweite Zeile habe ich manchmal in Kursivschrift Vorschläge gesetzt, wie man die Wörter zusammenziehen könnte um jeweils einen Namen/Begriff zu erhalten. Dort habe ich mir natürlich etwas mehr kreative Freiheit erlaubt...

Aber jetzt genug der Vorrede, hier sind meine (hoffentlich richtigen) Vorschläge (mal Genitiv, mal Possessiv):


1. mundo ambaro - Schicksalskap
--> Mundambaro oder Mundambar

2. úrë Formeno - Hitze des Nordens

3. nórë únótimë sírion - Land der ungezählten Flüsse

4. cilya Ormalo - Schlucht der Ormal (eine der beiden "Leuchttürme")
--> Ormalocilya oder Ormalocirya

5. tundo úreva - Hügel der Hitze
--> Tundúreva

6. tundo angulókíva - Hügel der Lindwürmer

7. mundo Telerion - Kap der Nachzügler
--> Telerimundo

8. taurë morniéva - Nachtwald

9. oronti airë - Kupferrote Berge
--> Orontairë

10. ringa Hyarmeno - Kälte des Südens
(etwas schwieriger, weil es im Quenya kein Wort für "Kälte" gibt, nur Adjektive wie "kalt", "eiskalt" etc; ich musste nach den Sprachregeln und halb intuitiv aus dem Adjektiv ein Nomen machen)
--> Hyarmenoringa

Ich nehme jetzt einmal an, dass es sich tatsächlich um Namensbezeichnungen für geografische Merkmale handelt. Deshalb würde ich empfehlen, sie auch groß zu schreiben (wenn es denn wirklich Namen sein sollen), also z.B. statt "taurë morniéva" --> "Taurë morniéva".

:-)

Bearbeitet von Neniel Tindómerel, 14. April 2004 - 17:55 Uhr.

  • 0

#176 [Gast]-Annavalasseo_*

[Gast]-Annavalasseo_*
  • Gast

Geschrieben 14. April 2004 - 18:30 Uhr

danke für die mühe :anbet:
das hilft mir wirklich!!!!
  • 0

#177 Celebrian

Celebrian

    spontane Wasserpfeife

  • Mitglied
  • 2015 Beiträge

Geschrieben 16. April 2004 - 15:35 Uhr

Ich poste das im Auftrag von Tasnica, die Probleme mitm Forum hat...

Sie hätte gerne folgendes übersetzt:

A vanimar, vanimalion nostari. AElbereth Nicole, silivren penna miriel o menel aglar elenath! Na-chared palan-diriel. Elen sila lumenn' omentielvo, vanimelda. Fanuilo0s, le linnathon nef aear, si nef aearon

:-)
  • 0

#178 Anastasia

Anastasia

    beste Nummer 6

  • Mitglied
  • 4341 Beiträge

Geschrieben 16. April 2004 - 17:00 Uhr

Altso...ich hab jetzt mal weil das im Chat ja weiter darum gieng aus verschiedenen übersetzungen ne Übersetzung zusammengebastelt, da das alles irgendwo Zitate aus dem Buch zu sein scheinen und mir "O Elbereth Gilthoniel" ja durchaus beklannt vor kam...

also is definitiv nicht meine Übersetzung und ich hab keine ahnung ob das irgendwie was mit dem zutun hat was daoben steht *g* aber falls doch, kanns ja zumindestens als Gerüst fürs verbessern dienen...

O Schöne, Eltern schöner Kinder
O Elbereth Nicole!
Die Erinnerung an Dich strahlt silbern, wie ein Juwel.
Vom Himmel herab glänzt das Licht Deiner Sterne.
Weit über den Bergen leuchtet es hell
Ein Stern scheint auf den Platz auf dem wir uns begegnet sind.
Immerweiße, für Dich will ich singen
Von hier soll es über Meere und Ozean klingen.

größter Teil von:
http://www.hdr-fanfi...eldameldis2.htm
  • 0

#179 Neniel Tindómerel

Neniel Tindómerel

    Gwaihirs Nesthäkchen

  • Gefährte
  • 1732 Beiträge

Geschrieben 17. April 2004 - 22:28 Uhr

@ Celebrian:

Es handelt sich um eine zusammengewürfelte Sammlung aus Quenya und Sindarin, alles (bis auf das "Nicole" ;-)) Originalzitate aus dem Herrn der Ringe.

A vanimar, vanimalion nostari. - Quenya
So begrüßt Treebeard Galadriel und Celeborn, Originalübersetzung:
"O fair ones, begetter of fair children (Sinngemäß: O Schöne/Helle, Eltern von schönen/hellen Kindern)"

A Elbereth Nicole,
silivren penna miriel
o menel aglar elenath!
Na-chared palan-diriel. - Sindarin

Gesang, den Frodo auf der Schwelle der Halle des Feuers in Bruchtal vernimmt.
"Gilthoniel" ("Entfacherin der Sterne") wurde durch "Nicole" ersetzt. Übersetzung des ganzen Gedichts findet sich hier: --> LINK


Elen síla lúmenn' omentielvo, vanimelda. - Quenya
"Ein Stern scheint auf die Stunde unserer Begegnung." Frodos Begrüßung an Gildor Inglorion. Hinzugefügt wurde "vanimelda" = sinngemäß "Schöne".


Fanuilos, le linnathon nef aear, si nef aearon. - Sindarin
Letzte Zeilen des Gesangs in der Halle des Feuers.

Bearbeitet von Neniel Tindómerel, 20. April 2004 - 11:44 Uhr.

  • 0

#180 [Gast]-Legolas_*

[Gast]-Legolas_*
  • Gast

Geschrieben 21. April 2004 - 13:55 Uhr

Hallo wollt fragen was dieses Gedicht aus dem Buch aus dem Buch auf deutsch bedeutet. Weil ich kann noch nicht so gut elbisch!

A Elbereth Gilthoniel,
silivren penna mÍriel
o menel aglar elenath!
Na - chaered palan - dÌriel
o galadhremmin ennorath,
Fanuilos, le linnathon
nef aear, si nef aearon!

Danke!
LG
[FONT=Optima]Legolas[FONT=Optima]
  • 0





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: elbisch, hilfe, übersetzung, deutsch

Besucher die dieses Thema lesen: 5

Mitglieder: 0, Gäste: 4, unsichtbare Mitglieder: 0


    Bing (1)